keine Vorschau

DIN EN 60838-1 VDE 0616-5:2022-09

Sonderfassungen

Teil 1: Allgemeine Anforderungen und Prüfungen

(IEC 60838-1:2016 + A1:2017 + A2:2020); Deutsche Fassung EN 60838-1:2017 + A1:2017 + A2:2021 + A11:2021
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2022-09
VDE-Artnr.: 0600389

Dieser Teil der IEC 60838 gilt für Lampenfassungen der verschiedensten Art, die zum Einbau vorgesehen sind (in der Verwendung mit Lichtquellen für Allgemeinbeleuchtung, mit Lampen für Projektion, mit Lampen für Flutlicht- und Straßenbeleuchtung mit in Anhang A aufgeführten Sockeln).
Dieser Teil der IEC 60838 gilt auch für Lampenfassungen, die eine bauliche Einheit mit einer Leuchte bilden. Er legt nur die Anforderungen für Lampenfassungen fest.
Dieser Teil der IEC 60838 gilt auch für Lampenfassungen, die in einem Mantel und einem Fassungsdom eingebaut sind ähnlich wie Edison-Schraubfassungen. Diese Lampenfassungen müssen weiteren Prüfungen nach relevanten Abschnitten von IEC 60238 unterzogen werden.
Dieser Teil der IEC 60838 beschreibt die Prüfverfahren, die anzuwenden sind, um den sicheren Gebrauch der Lampen in den Lampenfassungen zu regeln.
Anforderungen für Lampenfassungen für röhrenförmige Leuchtstofflampen, Lampenfassungen mit Edisongewinde und Bajonett-Lampenfassungen sind in separaten Normen enthalten.
Gegenüber DIN EN 60838-1 (VDE 0616-5):2017-10 und DIN EN 60838-1/A1 (VDE 0616-5/A1):2018-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Neue und überarbeitete Anforderungen für
- die Einzel- und Kontaktpaar-Zündspannung,
- Prüfsockel aus Stahl oder einer Kupfer-Zink-Legierung (Messing)
b) Anhang E zu Abschnitten, die neue oder strengere Anforderungen im Vergleich zu der vorhergehenden Ausgabe enthalten
Siehe Antwort zum Anwendungsbereich.

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN EN 60838-1/A1 VDE 0616-5/A1:2018-02
DIN EN 60838-1 VDE 0616-5:2017-10

Gegenüber DIN EN 60838-1 (VDE 0616-5):2017-10 und DIN EN 60838-1/A1 (VDE 0616-5/A1):2018-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Neue und überarbeitete Anforderungen für
– die Einzel- und Kontaktpaar-Zündspannung,
– Prüfsockel aus Stahl oder einer Kupfer-Zink-Legierung (Messing)
b) Anhang E zu Abschnitten, die neue oder strengere Anforderungen im Vergleich zu der vorhergehenden Ausgabe enthalten.