keine Vorschau

DIN EN IEC 61076-2-010 VDE 0687-76-2-010:2022-09

Steckverbinder für elektrische und elektronische Einrichtungen – Produktanforderungen

Teil 2-010: Rundsteckverbinder – Bauartspezifikation für Push-pull-Steckverbinder mit äußerem Verriegelungsmechanismus, basierend auf Kontaktschnittstellen nach IEC 61076-2-101, IEC 61076-2-109, IEC 61076-2-111 und IEC 61076-2-113

(IEC 61076-2-010:2021); Deutsche Fassung EN IEC 61076-2-010:2021
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2022-09
VDE-Artnr.: 0600390

Dieser Teil von IEC 61076-2 legt die Rundsteckverbinder mit einem Push-pull-Verriegelungsmechanismus fest, die in Größe an Steckverbindern mit M12-Schraubverriegelung angeglichen wurden und daher mit diesen (freie Stiftsteckverbinder mit Schraubverriegelung nach IEC 61076-2-101, IEC 61076-2-109, IEC 61076-2-111 oder IEC 6107--2-113 sind kompatibel mit festen Push-pull-Schnittstellen nach diesem Dokument) und mit Steckerschnittstellen nach IEC 61076-2-101, IEC 61076-2-109, IEC 61076-2-111 (außer Kodierungen E im Allgemeinen und Kodierung F für innere Push-pull-Verriegelung) oder IEC 61076-2-113 kompatibel sind. Ein fester Steckverbinder mit Push-pull-Verriegelung nach diesem Dokument ist mit einem entsprechend kodierten freien Steckverbinder mit M12-Schraubverriegelung nach jeder der genannten Normen zusammensteckbar.
Diese Norm beschreibt die Maße der zu einer Steckverbindung zugehörigen Bauteile, die Steckbarkeit der Varianten, sowie deren Einbaumaße. Darüber hinaus werden die zugehörigen Klimaklassen, die elektrischen, mechanischen und sonstigen Kennwerte und Prüfprogramme festgelegt.
Es gibt keine Einschränkungen im Anwendungsbereich des Dokuments.
Diese Norm erhöht durch ihre Anwendung die Investitionssicherheit für Hersteller und Anwender, gibt Prüflaboren und Herstellern definierte Angaben zur Prüfung und sichert Kompatibilität über Herstellergrenzen hinweg.