Cover DIN EN 61482-1-1 VDE 0682-306-1-1:2010-03
größer

DIN EN 61482-1-1 VDE 0682-306-1-1:2010-03

Arbeiten unter Spannung – Schutzkleidung gegen thermische Gefahren eines Lichtbogens

Teil 1-1: Prüfverfahren – Verfahren 1: Bestimmung der Lichtbogenkennwerte (ATPV oder EBT50) von schwer entflammbaren Bekleidungsstoffen

(IEC 61482-1-1:2009); Deutsche Fassung EN 61482-1-1:2009
Art/Status: Norm, zurückgezogen
Ausgabedatum: 2010-03
VDE-Artnr.: 0682060
Ende der Übergangsfrist: 2022-08-07

Inhaltsverzeichnis

Die Norm beschreibt Prüfverfahren zur Messung der thermischen Lichtbogenkennwerte von Materialien, die für hitzebeständige und nicht entflammbare Bekleidung für Personen verwendet werden, die der thermischen Wirkung elektrischer Lichtbögen ausgesetzt sind, sowie der Funktion von Kleidungsstücken, die aus diesen Materialien bestehen. Mit diesen Prüfverfahren werden die thermischen Lichtbogenkennwerte von Materialien gemessen, die die folgenden Anforderungen erfüllen: Länge der Verkohlung von weniger als 100 mm und das Nachbrennen nach dem Entfernen der Flamme von weniger als 2s bei Prüfung des Außenmaterials nach ISO 15025, Verfahren B (Kantenbeflammung) und Messung der Verkohlungslänge nach einem im Anhang A beschriebenen modifizierten ISO-Verfahren.
Diese Verfahren werden zur Messung und Beschreibung der Eigenschaften von Materialien, Produkten, Materialkombinationen oder Kleidungsstücken angewendet, die der Konvektions- und Strahlungsenergie ausgesetzt sind, die von einem elektrischen Lichtbogen in freier Umgebung unter kontrollierten Laborbedingungen erzeugt werden.
Die bei diesen Verfahren eingesetzten Materialien sind flache Materialproben für das Verfahren A und Kleidungsstücke für das Verfahren B.
Das Verfahren A mittels Prüfung in einer ebenen Anordnung wird zur Bestimmung der Lichtbogen-Kennwerte von Materialien und Materialkombinationen angewendet.
Das Verfahren B mittels Prüfung mit einem männlichen Kleiderpuppen-Torso wird nicht zur Bestimmung des Lichtbogennennwertes angewendet, sondern zur Messung des Verhaltens von Kleidungsstücken unter Einwirkung eines Lichtbogens einschließlich allen Kleidungszubehörs, Nähgarn, Verschlüssen, Textilerzeugnissen und anderer Ausstattungen. Das Verfahren B wird auch für Unfall-Untersuchungen verwendet.
Die Prüfverfahren in diesem Teil von IEC 61482 dienen nicht zur Klassifizierung von Schutzklassen. Die Verfahren zur Bestimmung von Schutzklassen sind in IEC 61482-1-2 beschrieben.

Diese Norm ist zurückgezogen und wird durch die folgende ersetzt

Norm:

NEU DIN EN IEC 61482-1-1 VDE 0682-306-1-1:2020-08

Arbeiten unter Spannung – Schutzkleidung gegen thermische Gefahren eines Lichtbogens

Teil 1-1: Prüfverfahren – Verfahren 1: Bestimmung der Lichtbogen-Kennwerte (ELIM, ATPV und/oder EBT) von Bekleidungsstoffen und Schutzkleidung mithilfe eines offenen Lichtbogens

117,35 € 
Warenkorb