Cover DIN EN 61347-2-9 VDE 0712-39:2013-10
größer

DIN EN 61347-2-9 VDE 0712-39:2013-10

Geräte für Lampen

Teil 2-9: Besondere Anforderungen an elektromagnetische Betriebsgeräte für Entladungslampen (ausgenommen Leuchtstofflampen)

(IEC 61347-2-9:2012); Deutsche Fassung EN 61347-2-9:2013
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2013-10
VDE-Artnr.: 0700794

Inhaltsverzeichnis

Dieser Teil der Normenreihe legt besondere Sicherheitsanforderungen für Vorschaltgeräte für Entladungslampen wie Quecksilberdampf-Hochdrucklampen, Natriumdampf-Niederdrucklampen, Natriumdampf-Hochdrucklampen und Halogen-Metalldampflampen fest. Die Norm gilt für induktive Vorschaltgeräte zum Betrieb an Wechselstromnetzen bis zu 1 000 V, 50 Hz oder 60 Hz, die gemeinsam mit Entladungslampen verwendet werden, und die Bemessungsleistungen, Abmessungen und Eigenschaften besitzen, die in den entsprechenden Lampennormen IEC 60188, IEC 60192 und IEC 60662 angegeben werden.
Diese Norm gilt für vollständige Vorschaltgeräte und ihre Einzelteile wie Drosselspulen, Transformatoren und Kondensatoren. Besondere Anforderungen für thermisch geschützte Vorschaltgeräte sind in Anhang B angegeben.
Anforderungen an die Arbeitsweise sind in IEC 60923 festgelegt.

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN EN 61347-2-9 VDE 0712-39 Berichtigung 1:2011-04
DIN EN 61347-2-9 VDE 0712-39:2007-03

Gegenüber DIN EN 61347-2-9 (VDE 0712-39):2007-03 und DIN EN 61347-2-9 Berichtigung 1 (VDE 0712-39 Berichtigung 1):2011-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Sowohl im Titel als auch im Normtext wurde der Begriff "Vorschaltgerät" durch "elektromagnetisches Betriebsgerät" ersetzt.
b) Abschnitt 14: Die Anforderungen an die Prüfung der Erwärmung von elektromagnetischen Betriebsgeräten wurden überarbeitet.