Cover DIN EN 62733 VDE 0712-4:2016-03
größer

DIN EN 62733 VDE 0712-4:2016-03

Programmierbare Bauteile von elektronischen Betriebsgeräten für Lampen

Allgemeine und Sicherheitsanforderungen

(IEC 62733:2015); Deutsche Fassung EN 62733:2015
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2016-03
VDE-Artnr.: 0700939

Inhaltsverzeichnis

Diese Internationale Norm legt allgemeine und Sicherheitsanforderungen für programmierbare Komponenten fest, die in Produkten gemäß IEC 61347 verwendet werden.
Die Anforderungen dieser Norm gelten nur für programmierbare Komponenten (einschließlich ihrer Software) im elektronischen Betriebsgerät für Lampen. Für andere elektrische/elektronische Schaltungen und ihre Komponenten im elektronischen Betriebsgerät für Lampen gelten die Anforderungen der Reihe IEC 61347.
Im Allgemeinen wird zum Schutz der Sicherheit das Prinzip zweier Barrieren verwendet, beispielsweise beim Schutz gegen Gefahren des elektrischen Schlags. Folgerichtig darf eine einzelne Fehlerbedingung oder ein anomaler Betrieb der elektrischen Einrichtung nicht zu einer gefährlichen Situation führen.
Bis vor Kurzem wurden in der Technik zwei Schutzbarrieren in der herkömmlichen Hardware umgesetzt. Beispiele hierfür sind die Ausführung mit Basisisolierung und zusätzlicher Isolierung zwischen aktiven stromführenden Teilen und zugänglichen Teilen sowie die Ausstattung mit Basisisolierung, kombiniert mit der Abtrennung der Stromversorgung mittels einer Sicherung.
Heutzutage dürfen jedoch programmierbare Komponenten (mit eingebetteter Software) als Maßnahme zum Schutz unter normalen Bedingungen, Einzelfehlerfällen und/oder anomalem Betrieb eingesetzt werden.
Diese Erstausgabe basiert auf Definitionen und Festlegungen aus IEC 60730-1 und IEC 60335-1. Sie wurde für elektronische Betriebsgeräte für Lampen angepasst. Zusätzlich zu dieser Norm gelten die entsprechenden Sicherheitsnormen des IEC TC 34.