keine Vorschau

DIN EN 50059 VDE 0745-200:2018-12

Elektrostatische Handsprüheinrichtungen

Sicherheitsanforderungen – Handsprüheinrichtungen für nichtentzündbare Beschichtungsstoffe;

Deutsche Fassung EN 50059:2018
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2018-12
VDE-Artnr.: 0701166

Diese Norm behandelt alle Gefährdungen, die für den elektrostatischen Sprühauftrag von nichtentzündbaren Beschichtungsstoffen, die auch geringe Mengen beigemengter Metallpartikel enthalten können, kennzeichnend sind, wenn unter Bedingungen, die der Hersteller vorgibt, gearbeitet wird.
Sie legt Anforderungen für mit der Hand gehaltene oder von der Hand geführte elektrostatische Sprüheinrichtungen für nichtentzündbare Beschichtungsstoffe, die
- keine explosionsfähige Atmosphäre innerhalb des Sprühbereiches erzeugen;
- zur Verarbeitung von Stoffen mit einer Leitfähigkeit von weniger als 2000 µS/cm verwendet werden;
- mit Gleichstrom mit einer Sinuswelle von weniger als 10 % des quadratischen Mittelwerts betrieben werden.
Sie enthält die Einführung der normativen Prüfung des Spitzen-Stromwertes und der Pulsdauer (Baumusterprüfung) als Berurteilungskriterium der Sprüheinrichtungen.
Diese Europäische Norm legt die Bestimmungen für Konstruktion und Prüfung von elektrostatischen Sprühgeräte des Typ A-NL nach DIN EN 50348 (VDE 0147-200):2010, "Stationäre Ausrüstung zum elektrostatischen Beschichten mit nichtentzündbaren flüssigen Beschichtungsstoffen - Sicherheitsanforderungen" Tabelle 1 fest.
Bezüglich aller anderen für Auftragseinrichtungen signifikanten Gefährdungen (z. B. Herausspritzen von Flüssigkeiten, mechanische Festigkeit, elektrische (ausgenommen elektrostatische) Gefährdungen, Lärm, Explosion, Kontakt mit oder Einatmen von gefährdenden Stoffen, Ergonomie) gelten zusätzlich die Anforderungen, die nicht Bestandteil dieser Norm sind .
Für elektrostatische Sprühgeräte zur Verwendung für Lebensmittel und im pharmazeutischen Bereich können zusätzliche Anforderungen gelten.

Gegenüber DIN VDE 0745-200 (VDE 0745-200):1992-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Änderung des Titels der Norm;
b) Erweiterung der Einleitung;
c) Erweiterung der normativen Verweisungen;
d) Erweiterung der Begriffe;
e) Neuordnung und Ergänzung der Anforderungen an Handsprüheinrichtungen für nichtentzündbare flüssige Beschichtungsstoffe;
f) Festlegung der Anforderungen an Sicherheitsfunktionen;
g) Neuordnung und Ergänzung der Prüfungen an Handsprüheinrichtungen für nichtentzündbare flüssige Beschichtungsstoffe;
h) Neuordnung und Erweiterung der Benutzerinformationen;
i) Festlegung der Anforderungen an wiederkehrende Prüfungen;
j) Einführung des normativen Anhangs A "Prüfung einer Ladung mit dem Spitzenstromwert IC (p) und der Pulsdauer ti (Typprüfung)";
k) Einführung des informativen Anhangs B "Beispiel einer Entladungsprüfung";
l) Einführung des informativen Anhangs C "Entzündbarkeit von Lacken auf Wasserbasis";
m) Einführung des informativen Anhangs D "Qualitätssicherungssysteme für elektrostatische Sprüheinrichtungen";
n) Einführung des informativen Anhangs ZZ "Zusammenhang zwischen dieser Europäischen Norm und den grundlegenden Anforderungen der abzudeckenden Richtlinie 2006/42/EG".

Dieses Dokument wird folgenden, in Fettschrift gekennzeichneten, Fachgebiet(en) zugeordnet:

87 BESCHICHTUNGSSTOFFINDUSTRIE. FARBENINDUSTRIE
87.100 Beschichtungsgeräte

Für die Anzeige aller gültigen Dokumente klicken Sie bitte auf den entsprechenden Fachgebiets-Link oder nutzen Sie die erweiterte Normsuche.