Cover DIN EN 60335-2-3 VDE 0700-3:2021-05
größer

DIN EN 60335-2-3 VDE 0700-3:2021-05

Sicherheit elektrischer Geräte für den Hausgebrauch und ähnliche Zwecke

Teil 2-3: Besondere Anforderungen für elektrische Bügeleisen

(IEC 60335-2-3:2012, modifiziert + A1:2015); Deutsche Fassung EN 60335-2-3:2016 + A1:2020
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2021-05
VDE-Artnr.: 0701307

Diese Norm enthält den Text der Änderung 1:2015-07 zur IEC 60335-2-3:2012 und ändert die Unterabschnitte 7.12 und 30.2.2 der IEC 60335-2-3. Bei Druckdampfbügeleisen dürfen unter Druck stehende Füll-, Entkalkungs-, Spül- oder Prüföffnungen während des Gebrauchs nicht geöffnet werden. Handgehaltene Geräte gelten nach Abschnitt 30 dieser Norm als beaufsichtigte Geräte.
Die Internationale Norm IEC 60335-2-3 behandelt die Sicherheit elektrischer Trockenbügeleisen und Dampfbügeleisen für den Hausgebrauch und ähnliche Zwecke, deren Bemessungsspannung nicht mehr als 250 V beträgt. Dampfbügeleisen mit einem getrennten Wasserbehälter oder Boiler deren Fassungsvermögen 5 l nicht übersteigt, sind ebenfalls im Anwendungsbereich dieser enthalten.
Zuständig ist das DKE/UK 511.11 "Motorische Geräte" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN EN 60335-2-3 VDE 0700-3:2017-08

Gegenüber DIN EN 60335-2-3 (VDE 0700-3):2017-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Diese Norm enthält den Text der Änderung 1:2015-07 zur IEC 60335-2-3:2012 und ändert die Unterabschnitte 7.12 und 30.2.2 der IEC 60335-2-3.
b) Bei Druckdampfbügeleisen dürfen unter Druck stehende Füll-, Entkalkungs-, Spül- oder Prüföffnungen während des Gebrauchs nicht geöffnet werden.
c) Handgehaltene Geräte gelten nach Abschnitt 30 dieser Norm als beaufsichtigte Geräte.