Cover DIN EN 62031 VDE 0715-5:2009-01
größer

DIN EN 62031 VDE 0715-5:2009-01

LED-Module für Allgemeinbeleuchtung

Sicherheitsanforderungen

(IEC 62031:2008); Deutsche Fassung EN 62031:2008
Art/Status: Norm, zurückgezogen
Ausgabedatum: 2009-01
VDE-Artnr.: 0715039
Ende der Übergangsfrist: 2015-12-03

Inhaltsverzeichnis

Die Norm legt allgemeine und Sicherheitsanforderungen für (LED)-Module mit Licht emittierenden Dioden fest:
- LED-Module ohne integriertes Betriebsgerät für den Betrieb bei konstanter Spannung, konstantem Strom oder konstanter Leistung;
- LED-Module mit eingebautem Betriebsgerät zur Verwendung an Gleichspannungsversorgungen bis 250 V und Wechselspannungsversorgungen bis 1 000 V bei 50 Hz oder 60 Hz.
Die Sicherheitsanforderungen für separate Betriebsgeräte sind in DIN EN 61347-2-13 (VDE 0712-43) und die Arbeitsweiseanforderungen in DIN EN 62384 (VDE 0712-26) festgelegt.
Anforderungen an LED Module mit integriertem Betriebsgerät, die mit einem Lampensockel (Lampe mit eingebautem Betriebsgerät) ausgestattet und für nachträgliche Netzspannungsanwendungen für die Allgemeinbeleuchtung (damit werden bestehende Lampen mit gleichem Lampensockel ersetzt) vorgesehen sind, sind in DIN EN 60968 (VDE 0715-6) festgelegt (eine Änderung zur derzeit gültigen Ausgabe oder eine neue Ausgabe mit erweitertem Anwendungsbereich ist in Vorbereitung).
Anforderungen an LED Module mit integriertem Betriebsgerät, die mit einem Lampensockel (Lampe mit eingebautem Betriebsgerät) ausgestattet und für von der Netzspannung abweichende Bemessungsversorgungsspannungen für die Allgemeinbeleuchtung (damit werden bestehende Lampen mit gleichem Lampensockel ersetzt) vorgesehen sind, sind in Beratung.

Diese Norm ist zurückgezogen und wird durch die folgende ersetzt

Norm
zurückgezogen:

DIN EN 62031 VDE 0715-5:2013-09

LED-Module für Allgemeinbeleuchtung

Sicherheitsanforderungen

50,46 € 
Warenkorb