Cover DIN EN 61689 VDE 0754-3:2008-07
größer

DIN EN 61689 VDE 0754-3:2008-07

Ultraschall – Physiotherapiesysteme

Feldspezifikation und Messverfahren im Frequenzbereich von 0,5 MHz bis 5 MHz

(IEC 61689:2007); Deutsche Fassung EN 61689:2007
Art/Status: Norm, zurückgezogen
Ausgabedatum: 2008-07
VDE-Artnr.: 0754000
Ende der Übergangsfrist: 2016-04-02

Inhaltsverzeichnis

Die Internationale Norm gilt für Ultraschallgeräte, die für physiotherapeutische Zwecke ausgelegt sind und aus einem Ultraschallwandler bestehen, der Ultraschallenergie mit modulierten oder Dauerschwingungen im Frequenzbereich von 0,5 MHz bis 5 MHz erzeugt. Sie bezieht sich nur auf Ultraschall-Physiotherapiegeräte, die kreisförmige Wandler mit einer Ebene pro Schallkopf verwenden, die statische Bündel senkrecht zur Austrittsfläche des Schallkopfes nach gegenwärtiger Praxis erzeugen. Diese Norm legt für Ultraschall-Physiotherapiegeräte fest: auf Bezugsprüfverfahren beruhende Verfahren zur Messung und Charakterisierung des Ausgangsbetriebsverhaltens, auch auf der Grundlage von Stückprüfverfahren; vom Hersteller anzugebende, auf Bezugsprüfverfahren beruhende Kennwerte; Sicherheitsrichtlinien für das erzeugte Ultraschall-Feld; Annahmekriterien hinsichtlich des Ausgangsbetriebsverhaltens auf der Grundlage von Stückprüfverfahren. Der therapeutische Wert und die Verfahren für den Einsatz von Ultraschall-Physiotherapiegeräten sind nicht Gegenstand dieser Norm.

Diese Norm ist zurückgezogen und wird durch die folgende ersetzt

Norm:

DIN EN 61689 VDE 0754-3:2013-12

Ultraschall

Physiotherapiesysteme - Feldspezifikation und Messverfahren im Frequenzbereich von 0,5 MHz bis 5 MHz

100,77 € 
Warenkorb