Cover DIN EN 50561-1 VDE 0878-561-1:2014-08
größer

DIN EN 50561-1 VDE 0878-561-1:2014-08

Kommunikationsgeräte auf elektrischen Niederspannungsnetzen – Funkstöreigenschaften – Grenzwerte und Messverfahren

Teil 1: Geräte für die Verwendung im Heimbereich;

Deutsche Fassung EN 50561-1:2013
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2014-08
VDE-Artnr.: 0800135

Inhaltsverzeichnis

Diese Norm enthält die deutsche Fassung der Europäischen Norm EN 50561-1:2013 und legt Grenzwerte und Verfahren zur Messung der Funkstöreigenschaften von Kommunikationsgeräten zur In-Haus-Nutzung, die elektrische Niederspannungsnetze als Übertragungsmedium nutzen, fest. Diese Norm gilt für Geräte, die den Frequenzbereich von 1,606 5 MHz bis 30 MHz zur Informationsübertragung nutzen. Es werden Verfahren für die Messung von leitungsgeführten und gestrahlten Störaussendungen, die durch die genannten Geräte erzeugt werden, und Störaussendungsgrenzwerte für den Frequenzbereich 9 kHz bis 400 GHz festgelegt. Für den Sendebetrieb des PLC-Geräts werden besondere Grenzwerte festgelegt und zur Vermeidung von Störungen anderer Dienste, die unterhalb 30 MHz betrieben werden, durch leitungsgeführte Störgrößen von PLC-Anschlüssen werden die Verfahren der dynamischen Regelung des Sendepegels sowie des dauerhaften bzw. des kognitiven Frequenzausschlusses spezifiziert. Messungen sind nicht erforderlich bei den Frequenzen, für die keine Grenzwerte festgelegt sind.