Cover DIN EN 60793-1-51 VDE 0888-251:2014-09
größer

DIN EN 60793-1-51 VDE 0888-251:2014-09

Lichtwellenleiter

Teil 1-51: Messmethoden und Prüfverfahren – Trockene Wärme (konstant)

(IEC 60793-1-51:2014); Deutsche Fassung EN60793-1-51:2014
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2014-09
VDE-Artnr.: 0800147

Inhaltsverzeichnis

Dieser Teil von IEC 60793 enthält ein praktisch anwendbares Verfahren zur Beurteilung des Verhaltens von Lichtwellenleitern in einer festgelegten Umgebung.
Der Zweck dieser Norm ist festzustellen, ob Mehrmodenfasern der Unterkategorien A1a bis A1d und Einmodenfasern der Klassen B und C geeignet sind, Umgebungsbedingungen mit hoher Temperatur (trockene Wärme) standzuhalten, die während des Transports, der Lagerung oder im Betrieb auftreten können. Die Prüfung ist in erster Linie vorgesehen, die Beobachtung der Auswirkungen von hoher Temperatur über eine gegebene Zeitspanne zu ermöglichen. Dieses Verfahren muss nach IEC 60068 2 2, Prüfung Bd, durchgeführt werden.
Die Norm enthält die Mindestanforderung, die Details sowie die Prüfschärfen für die Prüfung "Trockene Wärme". Somit bietet die Norm Investitionssicherheit für Hersteller und Anwender und gibt Prüflaboren und Herstellern definierte Angaben zur Prüfung.

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN EN 60793-1-51 VDE 0888-251:2002-10

Gegenüber DIN EN 60793-1-51 (VDE 0888-251):2002-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Harmonisierung des Inhaltes mit Querschnittsspezifikationen der relevanten Fasertypen.
b) Erweiterung der Anwendbarkeit des Dokumentes von Klasse C Einmodenfasern.