Cover DIN EN 50289-4-17 VDE 0819-289-4-17:2016-05
größer

DIN EN 50289-4-17 VDE 0819-289-4-17:2016-05

Kommunikationskabel – Spezifikationen für Prüfverfahren

Teil 4-17: Prüfverfahren zur Ermittlung der UV-Beständigkeit der Mäntel elektrischer und optischer Kabel;

Deutsche Fassung EN 50289-4-17:2015
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2016-05
VDE-Artnr.: 0800313

Inhaltsverzeichnis

Diese Norm beschreibt Prüfverfahren zur Bestimmung der UV-Beständigkeit von Mantelmaterialien elektrischer und optischer Innen- und Außenkabelkabel. Es werden drei alternative Methoden mit Xenon-Lichtbogen-Quelle, fluoreszierender Lampe und Quecksilberdampflampe beschrieben, um den UV-Effekt am Kabelmantel zu simulieren. Wesentliche Änderung gegenüber der 1. Ausgabe dieser Norm ist, dass Produkte, bei denen die UV-Beständigkeit durch 2,5 % Rußgehalt gemäß den Dispersions-Anforderungen der EN 50290-2-24 erreicht wird, oder bei Produkten mit einem Absorptionskoeffizienten größer als 400-/mm, wie in Telcordia GR-20 beschrieben, nicht geprüft werden müssen.

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN EN 50289-4-17 VDE 0819-289-4-17:2011-10

Gegenüber DIN EN 50289-4-17 (VDE 0819-289-4-17):2011-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Produkte, bei denen die UV-Beständigkeit durch 2,5 % Rußgehalt gemäß den Dispersions-Anforderungen der EN 50290-2-24 erreicht wird, oder bei Produkte mit einem Absorptionskoeffizienten größer als 400-/mm, wie in Telcordia GR-20 beschrieben, brauchen nicht geprüft zu werden;
b) Die Messung "Verluste in den mechanischen Eigenschaften" wurden in Abschnitt 5 ausführlicher beschrieben;
c) Die Messung „Veränderung der Farbe“ ist in Beratung;
d) Anhang C "Ergebnisse des Rundversuchs" wurde ergänzt.