Cover DIN EN 61000-4-12 VDE 0847-4-12:2019-03
größer

DIN EN 61000-4-12 VDE 0847-4-12:2019-03

Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV)

Teil 4-12: Prüf- und Messverfahren – Prüfung der Störfestigkeit gegen gedämpfte Sinusschwingungen (Ring wave)

(IEC 61000-4-12:2017); Deutsche Fassung EN 61000-4-12:2017
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2019-03
VDE-Artnr.: 0800548

Inhaltsverzeichnis

Diese Norm enthält die Deutsche Fassung der 3. Ausgabe der Europäischen Norm EN 61000-4-12 und ist identisch mit der 3. Ausgabe der Internationalen Norm IEC 61000-4-12. Sie beschreibt die Prüfung der Störfestigkeit von elektrischen und elektronischen Geräten (Einrichtungen) gegenüber gedämpften Sinusschwingungen (Ring wave). Hierzu werden Festlegungen zur Prüfausrüstung (Prüfgenerator, Koppel-/Entkoppelnetzwerke), zum Prüfaufbau, zum Prüfverfahren, zur Ermittlung der Prüfergebnisse und zum Prüfbericht getroffen. Zusätzlich werden Bereiche der Prüfschärfegrade (Prüfpegel) spezifiziert. Gegenüber der vorhergehenden Ausgabe wurden Festlegungen für die Verwendung eines Koppel-/Entkoppelnetzwerks für Prüfungen auf Hochgeschwindigkeits-Verbindungsleitungen aufgenommen und neue Anhänge B, C und D hinzugefügt.

Gegenüber DIN EN 61000-4-12 (VDE 0847-4-12):2007-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Aufnahme der IEC 61000-4-5 bei den normativen Verweisungen im Abschnitt 2;
b) Aufnahme weiterer Begriffe und Streichung des Begriffs "Burst" im Abschnitt 3;
c) Hinzufügung von 3.2;
d) Hinzufügung eines mathematischen Modells zur Beschreibung von gedämpften Sinusschwingungen (Ring wave) in 4.1;
e) Hinzufügung der Tabelle 2 mit Angaben zum Zusammenhang zwischen Leerlaufspannung und Kurzschlussstrom in 6.1.3;
f) Hinzufügung der Überschrift 6.2.1 und weiterer Festlegungen zu den bisher unmittelbar unter 6.2 befindlichen Angaben;
g) Bild 3 in 6.2.1 mit einem Flussdiagramm zur Auswahl des Einkoppelverfahrens aufgenommen;
h) Ergänzung von Festlegungen zu den Koppel-/Entkoppelnetzwerken einschließlich der Spezifikation von Netzwerken zur Verwendung bei der Prüfung von Anschlüssen für Hochgeschwindigkeits-Verbindungsleitungen, wobei entsprechende Festlegungen zu den Koppel-/Entkoppelnetzwerken aus IEC 61000-4-5 übernommen werden;
i) Hinzufügung von 6.3 mit Festlegungen zur Kalibrierung der Koppel-/Entkoppelnetzwerke;
j) Hinzufügung von 7.2 mit Festlegungen zur Verifizierung der Prüfeinrichtung;
k) Ergänzung von Festlegungen in 7.3 bis 7.6 zu den Aufbauten bei den Prüfungen an den verschiedenen Anschlüssen des Prüflings;
l) Festlegungen zur Prüfung von Tisch- und Standgeräten (7.5.1 und 7.5.2 und Bilder 3 und 4) gestrichen;
m) Überarbeitung der Angaben im Anhang A zu den elektromagnetischen Umgebungen, Installationsklassen und den daraus ableitbaren Prüfschärfegraden bzw. Prüfpegeln;
n) Hinzufügung der neuen Anhänge B, C und D.