Cover DIN EN IEC 60793-2-50 VDE 0888-325:2020-03
größer

DIN EN IEC 60793-2-50 VDE 0888-325:2020-03

Lichtwellenleiter

Teil 2-50: Produktspezifikationen – Rahmenspezifikation für Einmodenfasern der Kategorie B

(IEC 60793-2-50:2018); Deutsche Fassung EN IEC 60793-2-50:2019
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2020-03
VDE-Artnr.: 0800629

Dieser Teil der IEC 60793 gilt für Lichtwellenleiter der Kategorien B-652, B-653, B-654, B-655, B-656 und B 657. Eine Gegenüberstellung in Tabelle 1 veranschaulicht den Bezug von IEC-Bezeichnungen und ITU-T Bezeichnungen zueinander. Diese Fasern werden in Nachrichtenübertragungseinrichtungen und Licht-wellenleiterkabeln eingesetzt oder können deren Bestandteil sein.
Für diese Fasern gelten drei Arten von Anforderungen:
- allgemeine Anforderungen wie in IEC 60793 2 festgelegt;
- spezielle Anforderungen, die für die Einmodenfasern der Kategorie B üblich sind, die in dieser Norm behandelt werden und die in Abschnitt 5 angegeben sind;
- besondere Anforderungen, die für einzelne Kategorien von Lichtwellenleitern oder spezielle Anwendungen gelten und in den Anhängen A bis F festgelegt sind.
Für einige Kategorien von Lichtwellenleitern (dargestellt in den maßgeblichen Familienspezifikationen) gibt es Unterkategorien, die auf der Basis von Unterschieden in Spezifikationen für Übertragungseigenschaften eingeteilt werden. Die Bezeichnungen für diese Unterkategorien sind in den jeweiligen Familienspezifikationen angegeben.
Zuständig ist das DKE/UK 412.6 "Lichtwellenleiter und Lichtwellenleiterkabel" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN EN 60793-2-50 VDE 0888-325:2016-10

Gegenüber DIN EN 60793-2-50 (VDE 0888-325):2016-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Einführung von überarbeiteten Namensgebungen, die besser zu den Bezeichnungen der ITU-Empfehlungen G.652, G.653, G.654, G.655, G.656 und G.657 passen. Diese Änderungen werden im Anwendungsbereich dieses Dokuments beschrieben, zusammen mit einer Tabelle mit Querverweisungen für die neuen Bezeichnungen. Anhänge wurden neu angeordnet, um die auf den neuen Bezeichnungen basierende Übersichtlichkeit zu verbessern;
b) weitere Einzelheiten zu den Anforderungen an mit 200 µm beschichtete Einmodenfasern;
c) Harmonisierung mit den folgenden ITU-T-Empfehlungen, die im November 2016 veröffentlicht wurden: G.652, G.654, G.657, einschließlich überarbeiteter Festlegungen zur chromatischen Dispersion, neuer Kategorien und neuer Anwendungsbereiche für diese Faserkategorien;
d) zu den Beschreibungen von Faserarten wurden in die Titel der Anhänge A bis F hinzugefügt.