Cover DIN EN IEC 62290-3 VDE 0831-290-3:2020-10
größer

DIN EN IEC 62290-3 VDE 0831-290-3:2020-10

Bahnanwendungen – Betriebsleit- und Zugsicherungssysteme für den städtischen schienengebundenen Personennahverkehr

Teil 3: Systembezogene Anforderungsspezifikation

(IEC 62290-3:2019 + COR1:2020); Deutsche Fassung EN IEC 62290-3:2019 + AC:2020
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2020-10
VDE-Artnr.: 0800688

Dieser Teil der IEC 62290 spezifiziert die Systemarchitektur von UGTMS (en: urban guided transport management and command/control systems) wie festgelegt in den Teilen 1 und 2 und die Zuordnung von Funktionen und Anforderungen, festgelegt in Teil 2, zu den verschiedenen UGTMS-Untersystemen (vorgesehen als Systembestandteile in den Teilen 1 und 2), für die Verwendung bei städtischen schienengebundenen Personennahverkehrsstrecken und -netzen.
Dabei wird ein breites Spektrum von betrieblichen Erfordernissen vom nichtautomatischen Fahrbetrieb (GOA1) bis zum unbegleiteten Fahrbetrieb (GOA4) abgedeckt. Dieser Teil der IEC 62290 ist anwendbar für neue Strecken oder für die Ertüchtigung bestehender Signal- und Zugsicherungsanlagen.
Das Hauptziel dieser Normenreihe ist es, Interoperabilität, Austauschbarkeit und Kompatibilität zu erreichen. Die Normenreihe ist eine Empfehlung für Verkehrsunternehmen, die die Einführung von interoperablen, austauschbaren und kompatiblen Einrichtungen wünschen.