Cover DIN EN IEC 60793-2 VDE 0888-300:2022-02
größer

DIN EN IEC 60793-2 VDE 0888-300:2022-02

Lichtwellenleiter

Teil 2: Produktspezifikationen – Allgemeines

(IEC 60793-2:2019); Deutsche Fassung EN IEC 60793-2:2019
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2022-02
VDE-Artnr.: 0800769

Dieser Teil von IEC 60793 enthält die allgemeinen Festlegungen für Mehrmoden- und Einmoden-Lichtwellenleiter.
Die Rahmenspezifikationen für jede der vier Kategorien von Mehrmodenfasern: A1, A2, A3 und A4 (Teil der
Mehrmoden-Faserklasse A) enthalten die spezifischen Anforderungen für jede Kategorie.
Die Rahmenspezifikationen für jede der beiden Klassen von Einmodenfasern, B und C, enthalten gemeinsame Anforderungen für jede Klasse.
Jede Rahmenspezifikation enthält Familienspezifikationen (in normativen Anhängen), welche die Anforderungen an die anwendbaren Kategorien oder Unterkategorien enthalten. Diese Unterkategorien werden
durch unterschiedliche Fasertypen oder Anwendungen unterschieden.
Die Anforderungen dieser Norm gelten für alle Klassen.
Die Rahmenspezifikation enthält die Anforderungen, die allen Familienspezifikationen gemeinsam sind, für die sie gilt. Diese gemeinsamen Anforderungen werden zum Zwecke der einfacheren Bezugnahme in die Familienspezifikation übernommen.
Prüfungen oder Messverfahren werden für jedes festgelegte Attribut definiert. Falls möglich, sind dies Definitionen unter Bezug auf eine IEC-Norm – andernfalls wird die Prüfung oder das Messverfahren in der
einschlägigen Rahmenspezifikation ausgeführt.
Nein, es gibt keine Einschränkungen.
Gegenüber DIN EN 60793-2 (VDE 0888-300):2016-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Einführung von überarbeiteten Faserbezeichnungen für die meisten Fasern der Unterkategorie A1 und alle Einmodenfasern der Klasse B;
b) Ergänzung des neuen Fasermodells (A1-OM5) für Kategorie A1;
c) Ergänzung von Klasse D – Polarisationserhaltende Fasern.
Glasfasern sind Bestandteil moderner Kommunikationssysteme und unerlässlicher Bestandteil der Infrastruktur für die Nutzung von Intern-basierender Kommunikation. Dieses Dokument beschreibt die Klassen der Glasfasern, erhöht durch seine Anwendung die Investitionssicherheit für Hersteller und Anwender und gibt Prüflaboren und Herstellern definierte Angaben zur Prüfung.

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN EN 60793-2 VDE 0888-300:2016-12

Gegenüber DIN EN 60793-2 (VDE 0888-300):2016-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Einführung von überarbeiteten Faserbezeichnungen für die meisten Fasern der Unterkategorie A1 und alle Einmodenfasern der Klasse B;
b) Ergänzung des neuen Fasermodells (A1-OM5) für Kategorie A1;
c) Ergänzung von Klasse D – Polarisationserhaltende Fasern.