Cover DIN EN IEC 61643-341 VDE 0845-5-41:2022-08
größer

DIN EN IEC 61643-341 VDE 0845-5-41:2022-08

Bauelemente für Überspannungsschutzgeräte für Niederspannung

Teil 341: Leistungsanforderungen sowie Prüfschaltungen für Suppressordioden (TSS)

(IEC 61643-341:2020); Deutsche Fassung EN IEC 61643-341:2020
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2022-08
VDE-Artnr.: 0800775

In den Anwendungsbereich fallen die verschiedenen Arten von Suppressordioden auf Thyristorbasis, die speziell für den Einsatz als Überspannungsschutz-Bauelemente entworfen werden.
Diese Norm legt genormte Prüfschaltungen und Verfahren an Suppressordioden (TSS) fest, die als Überspannungsschutz-Bauelemente dienen.
Der Anwendungsbereich gilt nicht für herkömmliche Thyristordioden, wie sie in die IEC 60747-6 fallen. Ansonsten gibt es keine besonderen Einschränkungen. Typische Anwendungsbeispiele des Dokuments sind Prüfungen von Suppressordioden (TSS), um ihre Eigenschaften und ihre Eignung als Überspannungsschutz-Bauelemente zu verifizieren.

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN EN 61643-341 VDE 0845-5-4:2002-11

Gegenüber DIN EN 61643-341 (VDE 0845-5-4):2002-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Änderung des Titels der Norm, um darzustellen, dass die Norm Leistungsanforderungen an und Prüfschaltungen für Suppressordioden enthält;
b) Aufnahme einer Information im Abschnitt 1 „Anwendungsbereich“, dass dieses Dokument nicht für herkömmliche Thyristoren mit drei Anschlüssen gilt, wie sie durch IEC 60747-6 erfasst werden;
c) Bereinigung der normativen Verweisungen im Abschnitt 2 durch Verschiebung der Dokumente, auf die nicht normativ verwiesen wird, die aber genannt werde sollen, in die Literaturhinweise;
d) Anpassung von Begriffsdefinitionen im Abschnitt 3 an die entsprechenden Definitionen in anderen Dokumenten und Angabe der jeweiligen Quellen;
e) Hinzufügung von 3.8 „Abkürzungen“;
f) Hinzufügung von 3.9 mit den Schaltkreissymbolen;
g) Streichung von Pentoden in Abschnitt 4, Tabelle 1, da diese Bauelemente nicht mehr berücksichtigt werden;
h) Streichung von 4.2 „Grundlegender Aufbau des Bauelementes“, 4.3 „Ersatzschaltung des Bauelementes“, 4.4 „Eigenschaften des Schaltquadranten“ und 4.6 „Zusätzliche TSS-Strukturen“, da entsprechende Informationen anderweitig gegeben werden;
i) Streichung von 5.3 „Ausfälle und Fehlzustände“, stattdessen Hinzufügung eines neuen Abschnitts 7.1 mit der Aussage, dass die Größe der zu prüfenden Stichprobe, die zu prüfenden elektrischen Eigenschaften usw. von den Anforderungen zur Qualitätssicherung, die von diesem Dokument nicht erfasst werden, abgedeckt werden;
j) Hinzufügung von Abschnitt 6 mit Festlegungen zu den mechanischen Anforderungen, der Identifizierung und Dokumentation von Suppressordioden;
k) Überarbeitung von 7.3 (vorher 5.4) und 7.4 (vorher 5.5);
l) Streichung der bisherigen Anhänge A und B;
m) Hinzufügung eines neuen Anhangs A mit allgemeinen Impulsdefinitionen, -kennwerten und Informationen zu den entsprechenden Impulsgeneratoren, die generell bei der Prüfung von Überspannungsschutzgeräten verwendet werden;
n) Hinzufügung eines neuen Anhangs B mit allgemeinen und spezifischen Thyristordefinitionen;
o) Hinzufügung eines neuen Anhangs C mit Informationen zu zusätzlichen Kennwerte-Prüfungen, die aus dem bisherigen Abschnitt 5.5 hierhin verschoben wurden;
p) Hinzufügung eines neuen Anhangs D mit genormten Kennwerten für Thyristordioden-TSS-Bauelemente mit zwei Anschlüssen;
q) Aktualisierung der Literaturhinweise;
r) Redaktionelle Überarbeitung der Norm.