Cover DIN EN IEC 55014-2 VDE 0875-14-2:2022-10
größer

DIN EN IEC 55014-2 VDE 0875-14-2:2022-10

Elektromagnetische Verträglichkeit – Anforderungen an Haushaltgeräte, Elektrowerkzeuge und ähnliche Elektrogeräte

Teil 2: Störfestigkeit – Produktfamiliennorm

(CISPR 14-2:2020); Deutsche Fassung EN IEC 55014-2:2021
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2022-10
VDE-Artnr.: 0800830

Die Anforderungen dieser Norm gelten für Haushaltsgeräte, Elektrowerkzeuge und ähnliche Geräte, wie u. A. externe Leistungssteller, elektromedizinische Geräte mit motorischem Antrieb, Spielzeuge, Geräte zur Körperpflege, Warenverkaufsautomaten, Unterhaltungsautomaten und elektrische Weidezäune.
Dieser Teil von CISPR 14 legt die Anforderungen fest, die für die elektromagnetische Störfestigkeit im Frequenzbereich von 0 Hz bis 400 GHz für Geräte, Elektrowerkzeuge und ähnliche Elektrogeräte, wie sie im Folgenden definiert werden, gelten, unabhängig davon, ob die Geräte durch Wechselstrom oder Gleichstrom (einschließlich der Versorgung durch eine Batterie) versorgt werden.
Ausgenommen vom Anwendungsbereich dieses Dokuments sind Geräte und Einrichtungen, für die alle Anforderungen zur Störaussendung im Hochfrequenzbereich ausdrücklich in anderen Normen des CISPR festgelegt sind, zudem Betriebsmittel, die als Teil der festen Elektroinstallation in Gebäuden vorgesehen sind (z. B. Sicherungen, Leistungsschalter, Kabel und Schalter), medizinische elektrische Geräte, und Geräte, die ausschließlich in industriellen Umgebungen verwendet werden.
Gegenüber DIN EN 55014-2 (VDE 0875-14-2):2016-01 und DIN EN 55014-2 Berichtigung 1 (VDE 0875-14-2 Berichtigung 1):2017-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Überarbeitung des Anwendungsbereichs (Abschnitt 1), dabei Angleichung des Anwendungsbereichs mit dem der CISPR 14-1 bzw. EN IEC 55014-1;
b) Aktualisierung von normativen Verweisungen in Abschnitt 2;
c) Überarbeitung von Begriffen in 3.2, Aufnahme von neuen Begriffen und Streichung von nicht mehr benötigten Begriffen;
d) Überarbeitung der Festlegungen zur Einteilung der Geräte in Abschnitt 4 in Abhängigkeit davon, ob die Geräte elektronische Steuerungen enthalten und falls ja, mit welcher Taktfrequenz;
e) Hinzufügung von Festlegungen für Anschlüsse für leitungsgebundene Netze in 5.2, 5.3, 5.4 und 5.6;
f) Hinzufügung in 5.1, dass zur Identifizierung der Punkte, die mit den Entladungen beaufschlagt werden, den (entsprechenden) Festlegungen der IEC 61000-4-2:2008 gefolgt werden muss;
g) Erweiterung des Frequenzbereichs in 5.5 für Prüfungen der Störfestigkeit gegen hochfrequente Felder auf 6 GHz;
h) Hinzufügung in verschiedenen Tabellen, dass ihre jeweiligen Festlegungen auf Wechselstromversorgungsanschlüsse angewendet werden müssen, die auch Kommunikation ermöglichen (z. B. Signalübertragung auf elektrischen Niederspannungsnetzen);
i) Überarbeitung von Abschnitt 7 unter Berücksichtigung der überarbeiteten Festlegungen zur Einteilung der Geräte; Aufnahme der Tabelle 15 bis Tabelle 18;
j) Überarbeitung der in 8.1 festgelegten allgemeinen Prüfbedingungen;
k) Hinzufügung eines neuen Abschnitts 8.2 mit Festlegungen von besonderen Prüfbedingungen für netzbetriebene Geräte;
l) Hinzufügung eines neuen Abschnitts 8.3 mit Festlegungen von besonderen Prüfbedingungen für gleichstrombetriebene Geräte;
m) Hinzufügung eines neuen Abschnitts 8.4 mit Festlegungen von besonderen Prüfbedingungen für verschiedene Geräte;
n) Erweiterung der Festlegungen zum Prüfverfahren in 8.5;
o) Hinzufügung eines neuen Abschnitts 8.6 mit Festlegungen zur Prüfung von Multifunktionsgeräten;
p) Hinzufügung eines neuen Abschnitts 8.7 mit Festlegungen zur Prüfung von Geräten mit eingebauter Beleuchtungsfunktion;
q) Hinzufügung eines neuen 8.8 mit Festlegungen zur Prüfung von Geräten mit eingebauter Funkfunktion;
r) Streichung des bisherigen Abschnitts 9 „Ermittlung der Konformität“;
s) Hinzufügung eines neuen Abschnitts 9 „Übereinstimmung mit diesem Dokument“;
t) Hinzufügung von Abschnitt 10 „Unsicherheit der Prüfung“;
u) Hinzufügung von Abschnitt 11 „Prüfbericht“;
v) Hinzufügung der IEC 61547 und Streichung des CISPR TR 16-4-3 bei den Literaturhinweisen.
Die Norm enthält Prüfungen für die Entladung statischer Elektrizität, schnelle Transienten, eingespeiste Ströme, hochfrequente elektromagnetische Felder, Stoßspannungen, Stoßströme und Spannungseinbrüche.

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN EN 55014-2 VDE 0875-14-2 Berichtigung 1:2017-03
DIN EN 55014-2 VDE 0875-14-2:2016-01

Gegenüber DIN EN 55014-2 (VDE 0875-14-2):2016-01 und DIN EN 55014-2 Berichtigung 1 (VDE 0875-14-2 Berichtigung 1):2017-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Überarbeitung des Anwendungsbereichs (Abschnitt 1), dabei Angleichung des Anwendungsbereichs mit dem der CISPR 14-1 bzw. EN IEC 55014-1;
b) Aktualisierung von normativen Verweisungen in Abschnitt 2;
c) Überarbeitung von Begriffen in 3.2, Aufnahme von neuen Begriffen und Streichung von nicht mehr benötigten Begriffen;
d) Überarbeitung der Festlegungen zur Einteilung der Geräte in Abschnitt 4 in Abhängigkeit davon, ob die Geräte elektronische Steuerungen enthalten und falls ja, mit welcher Taktfrequenz;
e) Hinzufügung von Festlegungen für Anschlüsse für leitungsgebundene Netze in 5.2, 5.3, 5.4 und 5.6;
f) Hinzufügung in 5.1, dass zur Identifizierung der Punkte, die mit den Entladungen beaufschlagt werden, den (entsprechenden) Festlegungen der IEC 61000-4-2:2008 gefolgt werden muss;
g) Erweiterung des Frequenzbereichs in 5.5 für Prüfungen der Störfestigkeit gegen hochfrequente Felder auf 6 GHz;
h) Hinzufügung in verschiedenen Tabellen, dass ihre jeweiligen Festlegungen auf Wechselstromversorgungsanschlüsse angewendet werden müssen, die auch Kommunikation ermöglichen (z. B.
Signalübertragung auf elektrischen Niederspannungsnetzen);
i) Überarbeitung von Abschnitt 7 unter Berücksichtigung der überarbeiteten Festlegungen zur Einteilung der Geräte; Aufnahme der Tabelle 15 bis Tabelle 18;
j) Überarbeitung der in 8.1 festgelegten allgemeinen Prüfbedingungen;
k) Hinzufügung eines neuen Abschnitts 8.2 mit Festlegungen von besonderen Prüfbedingungen für netzbetriebene Geräte;
l) Hinzufügung eines neuen Abschnitts 8.3 mit Festlegungen von besonderen Prüfbedingungen für gleichstrombetriebene Geräte;
m) Hinzufügung eines neuen Abschnitts 8.4 mit Festlegungen von besonderen Prüfbedingungen für verschiedene Geräte;
n) Erweiterung der Festlegungen zum Prüfverfahren in 8.5;
o) Hinzufügung eines neuen Abschnitts 8.6 mit Festlegungen zur Prüfung von Multifunktionsgeräten;
p) Hinzufügung eines neuen Abschnitts 8.7 mit Festlegungen zur Prüfung von Geräten mit eingebauter Beleuchtungsfunktion;
q) Hinzufügung eines neuen Abschnitts 8.8 mit Festlegungen zur Prüfung von Geräten mit eingebauter Funkfunktion;
r) Streichung des bisherigen Abschnitts 9 „Ermittlung der Konformität“;
s) Hinzufügung eines neuen Abschnitts 9 „Übereinstimmung mit diesem Dokument“;
t) Hinzufügung von Abschnitt 10 „Unsicherheit der Prüfung“;
u) Hinzufügung von Abschnitt 11 „Prüfbericht“;
v) Hinzufügung der IEC 61547 und Streichung des CISPR TR 16-4-3 bei den Literaturhinweisen.

Buchempfehlungen zu dieser Norm

Buchtitel Format
EMV nach VDE 0875
Reimer, Jürgen (Hrsg.)
Kampet, Uwe; Kloska, Stephan; Kohling, Anton; Sitzmann, Robert

EMV nach VDE 0875

Elektromagnetische Verträglichkeit von: Elektrohaushaltgeräten, Elektrowerkzeugen, Beleuchtungseinrichtungen, industriellen, wissenschaftlichen und medizinischen elektrischen Einrichtungen, professionellen Audio-, Video- und audiovisuellen Einrichtungen, Werkzeugmaschinen und ähnlichen Elektrogeräten Erläuterungen zur Normenreihe VDE 0875 und zu weiteren relevanten Norm (z.B. EMV-Grundnormen zur Mess- und Prüftechnik)
VDE-Schriftenreihe – Normen verständlich, Band 16

2007, 475 Seiten, Din A5, Broschur

Dieser Buchtitel ist auch als E-Book (PDF) erhältlich
Fachbuch eBook (PDF) Kombi-Fassung - Buch und E-Book