Cover DIN EN 50293 VDE 0832-200:2013-02
größer

DIN EN 50293 VDE 0832-200:2013-02

Straßenverkehrs-Signalanlagen

Elektromagnetische Verträglichkeit;

Deutsche Fassung EN 50293:2012
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2013-02
VDE-Artnr.: 0832017

Im Allgemeinen erfordert die EMV-Prüfung von Geräten, dass sie unter ähnlichen Bedingungen, wie sie in der Praxis auftreten, betrieben werden. Geräte können einzeln oder in einem repräsentativen System geprüft werden.
Es müssen die Betriebsbedingungen ausgewählt werden, die geeignet sind, die höchsten Werte der Störaussendung zu verursachen, und zusätzlich jene, die den empfindlichsten Zustand herbei führen. Der Prüfling wird derart geprüft, dass Störaussendung und Empfindlichkeitswerte bei den höchsten Betriebsfrequenzen maximiert werden.
Diese Produktnorm für EMV-Anforderungen gilt für Straßenverkehrs-Signalanlagen. Produkte, die im Anwendungsbereich dieser Norm enthalten sind, sind Verkehrs-Signalanlagen einschließlich zugehöriger Geräte, z. B. Signalgeber, Signalisierungsgeräte und Verkehrsschilder, Steuergeräte und Gehäuse, Maste, Verbindungen, Links, Verkehrsdetektoren, Überwachungsgeräte, Stromversorgung. Straßenverkehrs-Signalanlagen, die in Verbindung mit anderen Anlagen arbeiten, z. B. öffentliche Beleuchtung, Eisenbahnen, müssen ebenfalls mit der entsprechenden Norm übereinstimmen und dürfen die Sicherheit der gesamten Anlage nicht vermindern. Büroausrüstung ist von dieser Norm ausgeschlossen. In jeder Hinsicht müssen Teile mit Funkübertragungsfunktionen auch den Europäischen ETSI-Normen entsprechen.

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN EN 50293 VDE 0832-200:2002-02

Gegenüber DIN EN 50293 (VDE 0832-200):2002-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Anpassung an die aktuelle EMV-Norm;
b) Aktualisierung der normativen Verweisungen;
c) redaktionelle Überarbeitung.