Cover DIN EN 62311 VDE 0848-211:2008-09
größer

DIN EN 62311 VDE 0848-211:2008-09

Bewertung von elektrischen und elektronischen Einrichtungen in Bezug auf Begrenzungen der Exposition von Personen in elektromagnetischen Feldern (0 Hz bis 300 GHz)

(IEC 62311:2007, modifiziert); Deutsche Fassung EN 62311:2008
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2008-09
VDE-Artnr.: 0848027

Inhaltsverzeichnis

Diese Norm enthält die Deutsche Fassung der Europäischen EMF-Fachgrundnorm EN 62311 und ist identisch mit der Internationalen EMF-Fachgrundnorm IEC 62311. Sie enthält Anforderungen zum Nachweis der Übereinstimmung mit den in der EU-Ratsempfehlung 1999/519/EG angegebenen Basisgrenzwerten oder Referenzwerten für die Sicherheit von Personen in elektromagnetischen Feldern im Frequenzbereich von 0 Hz bis 300 GHz von elektronischen und elektrischen Geräten (Betriebsmitteln, Einrichtungen), soweit für diese Geräte (Betriebsmittel, Einrichtungen) keine spezifischen Produkt- oder Produktfamiliennormen im Hinblick auf die Sicherheit von Personen in elektromagnetischen Feldern bestehen. Geräte (Einrichtungen), die die Anforderungen der EMF-Fachgrundnrom für Geräte kleiner Leistung, EN 50371, erfüllen, sind ebenfalls vom Anwendungsbereich dieser Fachgrundnorm ausgenommen.
Diese Norm gilt nur für den Schutz von Personen in der allgemeinen Öffentlichkeit. Neben den erforderlichen Begriffsdefinitionen und den Bewertungsverfahren für die Übereinstimmung des betrachteten Geräts mit den Anforderungen werden auch Festlegungen zum Prüfbericht gegeben. Betrachtet werden sowohl einzelne Feldquellen als auch die Überlagerung von Feldern mehrerer Quellen. Hinsichtlich der Anwendbarkeit der in der Norm tabellarisch aufgelisteten und in entsprechenden Anhängen beschriebenen Bewertungsverfahren (Feldberechnung im Fern- und Nahfeld, Simulation mit/ohne Körperphantom, numerische Modellierung, Ermittlung der spezifischen Absorptionsrate (SAR), Messung des elektrischen und/oder magnetischen Felds u. a.) werden als geeignet erachtete Kriterien spezifiziert. Vor Beginn der Bewertung kann eine Analyse durchgeführt werden, um zu untersuchen, welche Teile (eines Geräts) elektromagnetische Felder aussenden. Eine Beschreibung der verschiedenen Teile eines Geräts wird empfohlen, um zu bestimmen, welche Teile elektromagnetische Felder aussenden und welche Art der Aussendung unter üblichen Bedingungen erwartet werden kann. Die Bewertungen sollten entsprechend einer vorhandenen Grundnorm durchgeführt werden. Wenn das Bewertungsverfahren nach dieser Grundnorm nicht vollständig anwendbar ist, dann sind Abweichungen hiervon erlaubt, solange eine Beschreibung des verwendeten Bewertungsverfahrens im Bewertungsbericht (Prüfbericht) vorhanden ist und eine Ermittlung der gesamten Unsicherheit im Bewertungsbericht (Prüfbericht) durchgeführt wird.

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN EN 50392 VDE 0848-392:2004-08

Gegenüber DIN EN 50392 (VDE 0848-392):2004-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Ergänzung einer Anmerkung im Abschnitt 1, dass diese Norm sowohl beabsichtigte als auch nicht beabsichtigte Strahlungsquellen abdeckt und dass sie nicht für Geräte gilt, die die Anforderungen anderer zutreffender Normen erfüllen;
b) Beschränkung der normativen Verweisungen auf die zitierte Internationale Norm IEC 60050-161;
c) Ergänzung von Kriterien im Abschnitt 5 für die Durchführung von Bewertungen bei Geräten, die keine Funksender sind;
d) keine feste Bezugnahme mehr auf die Grenzwerte der ICNIRP-Richtlinien bzw. der Europäischen Ratsempfehlung 99/519/EG, stattdessen beispielhafte Nennung zusammen mit der ebenfalls beispielhaften Nennung der IEEE-Grenzwerte;
e) Ergänzung von Festlegungen zum Bewertungsverfahren in Bezug auf die Einhaltung der IEEE-Grenzwerte (neuer 8.4);
f) Ergänzung weiterer Körpermodells in C.2.7 bis C.2.9 unter Anhang C;
g) Ergänzungen zu den in den Abschnitten C.5 und C.6 beschriebenen numerischen Verfahren, z. B. des SPFD- und IP-Verfahrens zu den in Abschnitt C.6 aufgeführten numerischen Modellierungsverfahren;
h) Ergänzung von Berechnungsbeispielen in Abschnitt C.7