Cover DIN EN 62369-1 VDE 0848-369-1:2010-03
größer

DIN EN 62369-1 VDE 0848-369-1:2010-03

Ermittlung der Exposition von Personen gegenüber elektromagnetischen Feldern im Frequenzbereich 0 GHz bis 300 GHz durch Geräte mit kurzer Reichweite für verschiedene Anwendungen

Teil 1: Felder, die durch Geräte erzeugt werden, die zur elektronischen Artikelüberwachung, Hochfrequenz-Identifizierung und für ähnliche Anwendungen verwendet werden

(IEC 62369-1:2008); Deutsche Fassung EN 62369-1:2009
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2010-03
VDE-Artnr.: 0848035

Inhaltsverzeichnis

Diese Norm enthält die Deutsche Fassung der Europäischen Norm EN 62369-1:2009 und ist identisch mit der Internationalen Norm IEC 62369-1:2008. Sie enthält Festlegungen für Verfahren zur Ermittlung der Sicherheit von Personen in elektromagnetischen Feldern von Geräten, die in der elektronischen Artikelüberwachung (en: EAS), Hochfrequenz-Identifizierung (en: RFID) und ähnlichen Anwendungen verwendet werden.
Die Größen für das elektromagnetische Feld bzw. die Werte für die Körperstromdichte und/oder der spezifischen Absorptionsrate (SAR), die nach den in dieser Norm beschriebenen Verfahren gemessen oder berechnet wurden, sind mit den abgeleiteten Werten oder den Basisgrenzwerten, die in entsprechenden Expositions-Richtlinien und Normen angegeben sind, zu vergleichen, um zu ermitteln, ob die Anforderungen zur Sicherheit von Personen in elektromagnetischen Feldern erfüllt sind.

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN EN 50357 VDE 0848-357:2002-05

Gegenüber DIN EN 50357 (VDE 0848-357):2002-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Begrenzung der im Abschnitt 3 definierten Begriffe;
b) Ergänzung von Festlegungen zur Kalibrierung des Messgeräts und des Messplatzes in 4.2.1;
c) Ergänzung von Festlegungen zur direkten Messung der spezifischen Absorptionsrate im neuen 4.3;
d) Erhöhung der oberen Frequenzgrenze der Betrachtungen in 4.4.3 (vorher 4.2.2) in 50 MHz;
e) analoge Erhöhung der unteren Frequenzgrenze der Betrachtungen in 4.4.4 (vorher 4.2.3) in 50 MHz;
f) Streichung der Gewichtsangabe und Erhöhung der Grenzabweichung für die Größe des in 4.5.2 (vorher 4.3.1) zu Grunde gelegten ICRP-Standardmanns;
g) Ergänzungen von Festlegungen im Abschnitt 6;
h) Ergänzung des neuen Abschnitts 7 und Erhöhung der Nummern der nachfolgenden Abschnitte um 1;
i) Erweiterung des in Abschnitt 9 (vorher 4.3.4) festgelegten Untersuchungsberichts um weitere Einzelheiten;
j) Transferierung und Ergänzung von Informationen zu theoretischen Lösungen, numerischen Berechnungsverfahren und homogenen Körpermodellen aus Abschnitt 4 in den Anhang B (neue Abschnitte B.2, B.3 und B.4);
k) Ergänzung von B.6.4 mit Informationen zu Unsicherheiten in den Werten der elektrischen Eigenschaften der Gewebearten;
n) Redaktionelle Überarbeitung und teilweise Umstrukturierung der Norm.

Dieses Dokument wird folgenden, in Fettschrift gekennzeichneten, Fachgebiet(en) zugeordnet:

17 METROLOGIE. MESSWESEN. ANGEWANDTE PHYSIK
17.140 Akustik. Akustische Messungen
17.160 Vibrationen (Schwingungen). Stoßmessungen. Schwingungsmessungen
17.180 Optik. Optische Messungen
17.200 Thermodynamik. Temperaturmessungen
17.220 Elektrizität. Magnetismus. Elektrische und magnetische Messungen
17.240 Strahlungsmessungen

Für die Anzeige aller gültigen Dokumente klicken Sie bitte auf den entsprechenden Fachgebiets-Link oder nutzen Sie die erweiterte Normsuche.