Cover DIN EN 61300-3-39 VDE 0885-300-3-39:2012-10
größer

DIN EN 61300-3-39 VDE 0885-300-3-39:2012-10

Lichtwellenleiter – Verbindungselemente und passive Bauteile – Grundlegende Prüf- und Messverfahren

Teil 3-39: Untersuchungen und Messungen – Auswahl des Referenzsteckverbinders für Lichtwellenleiter-Steckverbinder mit physikalischem Kontakt (PC) für Rückflussdämpfungsmessungen

(IEC 61300-3-39:2011); Deutsche Fassung EN 61300-3-39:2012
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2012-10
VDE-Artnr.: 0885010

Inhaltsverzeichnis

In diesem Teil der IEC 61300 werden Stecker von Steckverbindern mit direktem Kontakt (PC) ausgewählt, die als Referenzstecker bei der Messung der Rückflussdämpfung RL verwendet werden können sowie ein Annahmewert für die Rückflussdämpfung RLa festgelegt, der bei der Annahmeprüfung von Steckern angewendet werden muss. Dieses Verfahren wird verwendet, um einen bestimmten Wert der Rückflussdämpfung RL zu garantieren, wenn zwei Stecker willkürlich miteinander verbunden werden.
Die Produkte der Normenreihe IEC 61754 (Steckgesichter von Lichtwellenleiter-Steckverbindern) werden gemeinsam mit den Normen der Reihen IEC 61755 (Optische Schnittstelle) und IEC 61753 (Betriebsverhaltensnorm ) angewandt sowie durch die Normen der Reihe IEC 61300 (Grundlegende Prüf- und Messverfahren) geprüft.
Die Norm richtet sich an Hersteller, Prüfinstitute und Anwender.

Gegenüber DIN EN 61300-3-39:1998-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Durch die Definition eines Referenzsteckverbinders wurde es notwendig, den Prüfaufbau und das Verfahren neu zu fassen.