Cover DIN EN 60793-1-31 VDE 0888-231:2011-02
größer

DIN EN 60793-1-31 VDE 0888-231:2011-02

Lichtwellenleiter

Teil 1-31: Messmethoden und Prüfverfahren – Zugfestigkeit

(IEC 60793-1-31:2010); Deutsche Fassung EN 60793-1-31:2010
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2011-02
VDE-Artnr.: 0888112

Inhaltsverzeichnis

Dieser Teil der IEC 60793 legt Werte für die Zugfestigkeit von Lichtwellenleiter-Faserproben fest. Mit diesem Verfahren werden individuelle Längen nicht zu Kabeln verarbeiteter und nicht gebündelter Glasfasern geprüft. Faserabschnitte werden durch kontrolliert ansteigende Zugbeanspruchungen, die sich gleichmäßig über die gesamte Faserlänge und über alle Abschnitte verteilen, bis zum Bruch belastet. Die Zugbeanspruchung wird mit einer konstanten Nenngeschwindigkeit erhöht, bis Bruchstellen auftreten.
Die Norm gibt Herstellern und Prüflabors Sicherheit in der Definition Prüfung und dient als Referenz in der Qualitätssicherung.

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN EN 60793-1-31 VDE 0888-231:2002-10

Gegenüber DIN EN 60793-1-31 (VDE 0888-231):2002-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Ergänzung um umfassende Angaben, wie Beispiele für das Abspannen von LWL in den Anhängen A,B, und C.