Cover DIN EN 60793-1-30 VDE 0888-230:2011-08
größer

DIN EN 60793-1-30 VDE 0888-230:2011-08

Lichtwellenleiter

Teil 1-30: Messmethoden und Prüfverfahren – Nachweis von Fehlern in Fasern

(IEC 60793-1-30:2010); Deutsche Fassung EN 60793-1-30:2011
Art/Status: Norm, gültig
Ausgabedatum: 2011-08
VDE-Artnr.: 0888117

Inhaltsverzeichnis

Dieser Teil der IEC 60793 beschreibt Prüfverfahren für die kurzzeitige Ausübung einer festgelegten Zugbelastung als Prüfung zum Nachweis von Fehlern in durchgängigen Lichtwellenleiterlängen. Die Zugbelastung wird so kurz wie möglich, jedoch ausreichend lange ausgeübt, um sicherzustellen, dass die Faser der Nachweiszugspannung ausgesetzt ist, gewöhnlich sehr viel weniger als eine Sekunde.
Die Norm gibt Herstellern und Prüflabors Sicherheit in der Definition Prüfung und dient als Referenz in der Qualitätssicherung. Die Normen der Reihe IEC 61300 wird von den Normen für das Betriebsverhalten (IEC 61753) sowie den CENELEC-Normen der Reihe EN 50377 referenziert.

Dieses Normdokument ist eine Ersetzung für:
DIN EN 60793-1-30 VDE 0888-230:2002-10

Gegenüber DIN EN 60793-1-30 (VDE 0888-230):2002-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Detaillierung des Prüfaufbaus.
b) Überarbeitung der Dokumentation der Prüfergebnisse