keine Vorschau

E DIN EN IEC 61400-15-1 VDE 0127-15-1:2021-07

Windenergieanlagen

Teil 15-1: Eingangsbedingungen für die Standorteignung von Windkraftwerken

(IEC 88/781/CD:2020); Text Deutsch und Englisch
Art/Status: Norm-Entwurf, gültig
Ausgabedatum: 2021-07   Erscheinungsdatum: 2021-06-25
VDE-Artnr.: 1100646
Ende der Einspruchsfrist: 2021-08-25

Der Anwendungsbereich dieser Norm umfasst die Festlegung eines Rahmens zur Bewertung von und Berichterstattung über Windressourcen und der Eignungsbedingungen für Windenergieanlagen sowohl auf dem Festland als auch für Offshore-Windparks. Dies beinhaltet:
a) Definition, Messung und Vorhersage der meteorologischen Langzeitmerkmale sowie Windströmungseigenschaften am Standort.
b) Integration der meteorologischen Langzeitmerkmale sowie Windströmungseigenschaften mit den Merkmalen der Windenergieanlage und Abstimmung mit den Anlageneigenschaften.
c) Charakterisierung von Umweltextremen und anderen wichtigen Faktoren für die Anlagenauslegung.
d) Berücksichtigung von Dokumentations- und Berichtsanforderungen, um die Rückverfolgbarkeit der Bewertungsprozesse zu gewährleisten.
Die in diesem Dokument angesprochenen meteorologischen und Windströmungseigenschaften beziehen sich auf die Windbedingungen, wobei Parameter wie Windgeschwindigkeit, Windrichtung, Luftdichte oder Lufttemperatur in dem Maße einbezogen werden, wie sie den Betrieb und die strukturelle Integrität einer Windenergieanlage und die Analyse der Energieerzeugung beeinflussen.
Nach IEC 61400-1 und IEC 61400-3 sind standortspezifische Bedingungen, andere Umgebungsbedingungen, Bodenbedingungen, Meeres-/Seebedingungen und elektrische Bedingungen. Alle diese standortspezifischen Bedingungen, mit Ausnahme der hier behandelten standortspezifischen Windbedingungen und den damit verbundenen hier angesprochenen veränderlichen atmosphärischen Größen, liegen außerhalb des Anwendungsbereichs dieser Norm.
Diese Norm soll den Anwendungsbereich der verwandten Normen der Normenreihe IEC 61400 ergänzen und unterstützen, indem die umgebungsbedingten Eignungsbedingungen definiert werden.