keine Vorschau

E DIN EN IEC 61800-9-1 VDE 0160-109-1:2021-02

Drehzahlveränderbare elektrische Antriebe

Teil 9-1: Energieeffizienz für Antriebssysteme, Motorstarter, Leistungselektronik und deren angetriebene Einrichtungen – Allgemeine Anforderungen für die Erstellung von Normen zur Energieeffizienz von Ausrüstungen mit Elektroantrieb nach dem erweiterten Produktansatz (EPA) und semi-analytischen Modellen (SAM)

(IEC 22G/425/CD:2020); Text Deutsch und Englisch
Art/Status: Norm-Entwurf, gültig
Ausgabedatum: 2021-02   Erscheinungsdatum: 2021-01-29
VDE-Artnr.: 1100653
Ende der Einspruchsfrist: 2021-03-29

Dieser Teil 1 der Europäischen Normenreihe EN 61800-9 beschreibt eine Methodik zur Bestimmung des Energieeffizienzindex einer Anwendung, die auf dem Konzept des semi-analytischen Modells (SAM) basiert. Diese Methodik wird als erweiterter Produktansatz (EPA) bezeichnet. Entwickler von Normen für angetriebene Einrichtungen erhalten damit die Möglichkeit, diese mit den relativen Verlustleistungen des eingebauten Motorsystems zu verknüpfen, um die System-Energieeffizienz für die gesamte Anwendung zu berechnen. Grundlage der Methodik sind festgelegte Berechnungsmodelle für Drehzahl/Last-Profile, Belastungsprofile und relative Verlustleistungen für geeignete Arbeitspunkte bezogen auf ein Drehmoment in Abhängigkeit von der Drehzahl. Diese Norm basiert in weiten Teilen auf der europäischen Norm EN 50598-1 und hat das Ziel, diese zu ersetzen.

Gegenüber DIN EN 61800-9-1 (VDE 0160-109-1):2018-01 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Redaktionelle Anpassungen im ganzen Dokument;
b) Aktualisierung der verwiesenen Normen;
c) Überarbeitung des Abschnitts „Elemente zur Erreichung des erweiterten Produktansatzes“;
d) Ergänzende Erläuterung zu Beispielen in Abschnitt 5;
e) Anpassung des Anhang B „Berechnung des Energieverbrauchs unter Zugrundelegung des zeitlichen Belastungsprofils;
f) Ergänzung im Anhang C.