Cover E DIN EN IEC 61557-9 VDE 0413-9:2022-02
größer

E DIN EN IEC 61557-9 VDE 0413-9:2022-02

Elektrische Sicherheit in Niederspannungsnetzen bis AC 1 000 V und DC 1 500 V – Geräte zum Prüfen, Messen oder Überwachen von Schutzmaßnahmen

Teil 9: Einrichtungen zur Isolationsfehlersuche in IT-Systemen

(IEC 85/783/CD:2021); Text Deutsch und Englisch
Art/Status: Norm-Entwurf, gültig
Ausgabedatum: 2022-02   Erscheinungsdatum: 2022-01-28
VDE-Artnr.: 1400518
Ende der Einspruchsfrist: 2022-03-28

Dieser Teil der IEC 61557 legt spezielle Anforderungen für Einrichtungen zur Isolationsfehlersuche (IFLS) fest, welche Isolationsfehler in jedem Teil des Netzes von ungeerdeten IT-Wechselspannungssystemen und IT-Wechselspannungssystemen mit galvanisch verbundenen Gleichstromkreisen mit Nennspannungen bis AC 1 000 V sowie in ungeerdeten IT-Gleichspannungssystemen mit Spannungen bis DC 1 500 V lokalisieren können, unabhängig vom Messverfahren.
IT-Systeme sind in IEC 60364-4-41 beschrieben. Soweit in Normen zusätzliche Angaben für die Auswahl der Geräte stehen, sollten auch diese beachtet werden.
Weitere Hinweise auf die Isolationsfehlersuche sind in den folgenden Normen zu finden: IEC 60364-4-41:2005, 411.6 und IEC 60364-5-53:2019, 531.3.
Zusätzlich zu den Anforderungen der IEC 61557-1:2019, Abschnitt 4, gelten die folgenden Anforderungen.
Einrichtungen zur Isolationsfehlersuche müssen in der Lage sein, sowohl symmetrische als auch unsymmetrische Isolationsfehler in einem IT-System zu lokalisieren und durch eine Lokalisierungsmeldung anzuzeigen, wenn der Isolationswiderstand in einem Teil der Anlage unter die Ansprechempfindlichkeit fällt.
Falls die Einrichtung zur Isolationsfehlersuche eine Selbsttest-Funktion besitzt, darf diese Selbsttest-Funktion keinen Isolationsfehler zur Erde erzeugen.
Für die Anforderungen für Einrichtungen zur Isolationsfehlersuche in medizinischen genutzten Bereichen siehe Anhang A.
Für die Anforderungen für tragbare Einrichtungen zur Isolationsfehlersuche siehe Anhang B.
Für Isolationsüberwachungsgeräte siehe IEC 61557-8. Isolationsüberwachungsgeräte (IMD) können während des Lokalisierungsprozesses deaktiviert werden. Die Lokalisierungsmeldung kann durch eine Lampe, einen Summer oder durch eine andere Art von Meldung oder durch eine Datenkommunikation erfolgen.
Eine IFLS kann eine Selbsttest-Funktion haben. Die Prüfung der Ansprechempfindlichkeit durch den Selbsttest ist nicht gefordert.
Eine IFLS mit einem aktiven Prüfstrom-Generator kann auch für die Isolationsfehlersuche in einem abgeschalteten Netz eingesetzt werden.
Anforderungen an das Betriebsverhalten
Anforderungen an die Sicherheit
Anforderungen an die mechanische Festigkeit
Anforderungen an die Elektromagnetische Verträglichkeit

Gegenüber DIN EN 61557-9 (VDE 0413-9):2015-10 und DIN EN 61557-9 Berichtigung 1 (VDE 0413-9 Berichtigung 1):2017-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Neue Begriffe und Definitionen für maximal zulässige AC- und DC-Prüfströme und -Prüfspannungen wurden ergänzt;
b) die Anforderungen an den Prüfstrom und an die Prüfspannung wurden geändert;
c) Anforderungen an das Betriebsverhalten wurden ergänzt;
d) die Anforderungen zur Prüfung des Prüfstroms und der Prüfspannung wurden geändert;
e) die Struktur dieses Teils wurde an die Struktur von IEC 61557-1:2019 angepasst;
f) die Grenzwerte unter A.2 wurden an die geänderten Prüfungen in 6.2.3 angepasst.

Dieses Dokument wird folgenden, in Fettschrift gekennzeichneten, Fachgebiet(en) zugeordnet:

17 METROLOGIE. MESSWESEN. ANGEWANDTE PHYSIK
17.140 Akustik. Akustische Messungen
17.160 Vibrationen (Schwingungen). Stoßmessungen. Schwingungsmessungen
17.180 Optik. Optische Messungen
17.200 Thermodynamik. Temperaturmessungen
17.220 Elektrizität. Magnetismus. Elektrische und magnetische Messungen
17.240 Strahlungsmessungen

Für die Anzeige aller gültigen Dokumente klicken Sie bitte auf den entsprechenden Fachgebiets-Link oder nutzen Sie die erweiterte Normsuche.