Cover E DIN EN IEC 61010-2-030 VDE 0411-2-030:2023-02
größer

E DIN EN IEC 61010-2-030 VDE 0411-2-030:2023-02

Sicherheitsbestimmungen für elektrische Mess-, Steuer-, Regel- und Laborgeräte

Teil 2-030: Besondere Anforderungen für Geräte mit Prüf- oder Messstromkreis

(IEC 66/766/CDV:2022); Deutsche und Englische Fassung prEN IEC 61010-2-030:2022
Art/Status: Norm-Entwurf, gültig
Ausgabedatum: 2023 -02   Erscheinungsdatum: 2023-01 -13
VDE-Artnr.: 1400581
Ende der Einspruchsfrist: 2023-03-13

IEC 61010-1 legt die Sicherheitsanforderungen fest, die grundsätzlich für alle Geräte im Anwendungsbereich der Normenreihe IEC 61010 gelten. Für bestimmte Arten von Geräten werden die Anforderungen von IEC 61010-1 und ihren Änderungen durch die speziellen Anforderungen eines oder mehrerer Teile der Normenreihe ergänzt oder modifiziert. Dieser Teil der Reihe IEC 61010 legt Sicherheitsanforderungen für Geräte fest, die Prüf- und Messstromkreise haben, die für Prüf- und Messzwecke mit Geräten oder Stromkreisen außerhalb des Messgeräts selbst verbunden werden. Dazu gehören Messstromkreise, die Bestandteil des Prüf- oder Messgeräts, Laborgeräts, Steuer- oder Regelgeräts sind. Das Vorhandensein von solchen Stromkreisen in Geräten erfordert zusätzliche Schutzmaßnahmen zwischen dem Stromkreis und einem Benutzer. Geräte mit derartigen Prüf- und Messstromkreisen können für Messungen an gefährlichen Leitern einschließlich Leiter von Netzen und Telekommunikationsnetzen vorgesehen sein. Zur Erläuterung von Gefährdungen bei verschiedenen Prüfungen und Messungen siehe Anhang BB des Norm-Entwurfs. IEC 61010-2-030 ergänzt oder modifiziert die korrespondierenden Abschnitte der IEC 61010-1. Weitere Normen der Reihe, die sich auf IEC 61010-1 beziehen, sind: - IEC 61010-2-032, die die Sicherheitsanforderungen für handgehaltene und handbediente Stromsonden festlegt, - IEC 61010-2-033, die die Sicherheitsanforderungen für handgehaltene Multimeter und andere Messgeräte festlegt, die den primären Zweck haben, Spannungen an einem aktiven Netz zu messen, - IEC 61010-2-034, die die Sicherheitsanforderungen für Geräte zur Messung des Isolationswiderstands und für Geräte zur Prüfung der Spannungsfestigkeit festlegt, die für Prüf- und Messzwecke mit Einheiten, Leitungen oder Stromkreisen verbunden sind. Für Geräte, die zum Anwendungsbereich von IEC 61010-2-032, IEC 61010-2-033 und IEC 61010-2-034 gehören, sind diese Normen miteinander im Zusammenhang zu lesen. Daneben besteht noch die eigenständig zu lesende IEC 61010-31 mit Sicherheitsbestimmungen für handgehaltenes Messzubehör zum elektrischen Messen und Prüfen.

Gegenüber DIN EN IEC 61010-2-030 (VDE 0411-2-030):2022-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Anforderungen an den Schutz vor Gefahren, die beim Ablesen einer Spannung auftreten können, wurden aufgenommen; b) alle normativen Verweisungen wurden datiert und neue normative Verweisungen wurden hinzugefügt; c) die Anforderungen an die Stromversorgung in 4.3.2.5 wurden geändert; d) die Anforderungen an die Ein- und Ausgänge in 4.3.2.6 wurden geändert; e) ein neuer Unterabschnitt 4.4.2.101 über Überspannungsschutzgeräte wurde hinzugefügt; f) nach 5.1.5.101.2 sind Mindestbemessungswerte für die Spannung der Messanschlüsse erforderlich; g) nach 6.6.101.1 darf Isoliermaterial der Gruppe I für die Bestimmung der Luftstrecken der Messkreisanschlüsse zugelassen werden; h) Luft- und Kriechstrecken über 1 000 V Wechselstrom und 1 500 V Gleichstrom für Messkreisanschlüsse in nicht gesteckter Position sind in 6.6.101.2 festgelegt; i) in 6.6.101.3 wurden Anforderungen für Messstromkreisanschlüsse in teilweise gesteckter Position festgelegt; j) in 6.6.101.4 wurden Anforderungen an die Messstromkreisanschlüsse in gesteckter Position festgelegt; k) ein neuer Unterabschnitt 9.101 zum Schutz von Messstromkreisen gegen die Ausbreitung von Feuer und Lichtbögen wurde hinzugefügt, Tabelle 102 durch Tabelle K.101 ersetzt; l) 101.3 der vorherigen Ausgabe ist jetzt 9.101.2; m) 101.4 der vorherigen Ausgabe ist jetzt 9.101.3 und wurde auf Messkategorie II und Verweisung auf IEC 61000-4-5 erweitert; n) 14.101 der vorherigen Ausgabe wurde entfernt, der frühere Unterabschnitt 14.102 ist jetzt 14.101; o) 101.5 der vorherigen Ausgabe ist jetzt 101.3, weitere Anforderungen zum Schutz vor Gefahren, die durch das Ablesen eines Spannungswertes entstehen, wurden hinzugefügt; p) in K.2.1 wird ein weiteres Verfahren zur Bestimmung der Luftstrecken von Sekundärkreisen vorgeschlagen; q) in K.3.2 wurde die neue Tabelle K.15 und Tabelle K.16 für die Berechnung der Luftstrecken aufgenommen; r) K.4 wurde umformuliert, um ein Verfahren zur Bestimmung von Ut für Schaltungen vorzuschlagen, die transiente Überspannungen reduzieren; s) K.101.4 wurde vollständig überarbeitet; t) Bild AA.1 wurde umgestaltet; u) der neue informative Anhang EE zur Bestimmung der Luftstrecken für Tabelle 101 wurde aufgenommen.

Dieses Dokument wird folgenden, in Fettschrift gekennzeichneten, Fachgebiet(en) zugeordnet:

17 METROLOGIE. MESSWESEN. ANGEWANDTE PHYSIK
17.140 Akustik. Akustische Messungen
17.160 Vibrationen (Schwingungen). Stoßmessungen. Schwingungsmessungen
17.180 Optik. Optische Messungen
17.200 Thermodynamik. Temperaturmessungen
17.220 Elektrizität. Magnetismus. Elektrische und magnetische Messungen
17.240 Strahlungsmessungen

Für die Anzeige aller gültigen Dokumente klicken Sie bitte auf den entsprechenden Fachgebiets-Link oder nutzen Sie die erweiterte Normsuche.