Cover E DIN EN IEC 61558-2-4 VDE 0570-2-4:2020-06
größer

E DIN EN IEC 61558-2-4 VDE 0570-2-4:2020-06

Sicherheit von Transformatoren, Drosseln, Netzgeräten und entsprechenden Kombinationen

Teil 2-4: Besondere Anforderungen und Prüfungen für Trenntransformatoren und Netzgeräte, die Trenntransformatoren enthalten, für allgemeine Anwendungen

(IEC 96/483/CDV:2019); Deutsche und Englische Fassung prEN IEC 61558-2-4:2019
Art/Status: Norm-Entwurf, gültig
Ausgabedatum: 2020-06   Erscheinungsdatum: 2020-05-15
VDE-Artnr.: 1500174
Ende der Einspruchsfrist: 2020-07-15

Dieses Dokument der Reihe IEC 61558 behandelt die Sicherheit von Netztransformatoren für allgemeine Anwendungen und Netzgeräten mit Netztransformatoren für allgemeine Anwendungen. Auch Transformatoren mit elektronischen Schaltungen werden von dieser Norm erfasst. ANMERKUNG 1: Die Sicherheit umfasst elektrische, thermische und mechanische Aspekte. Wenn nicht anders angegeben, umfasst der Begriff Transformator ab hier Netztransformatoren für allgemeine Anwendungen und Netzgeräte mit Netztransformatoren für allgemeine Anwendungen. Für Netzgeräte (linear) gilt IEC 61558-2-4. Für Schaltnetzgeräte gilt die IEC 61558-2-16. IEC 61558-2-4 gilt für ortsfeste oder tragbare, ein- oder mehrphasige, luftgekühlte (natürliche oder erzwungene) unabhängige oder zugehörige Trockentransformatoren. Die Wicklungen können gekapselt oder ungekapselt sein. Die Nennversorgungsspannung übersteigt nicht 1 000 V AC, die Nennversorgungsfrequenz und die internen Betriebsfrequenzen überschreiten nicht 500 Hz. Die Nennleistung wird nicht überschritten: - 25 kVA für Einphasentransformatoren; - 40 kVA für mehrphasige Transformatoren. IEC 61558-2-4 gilt für Netztransformatoren ohne Einschränkung der Nennleistung, vorbehaltlich einer Vereinbarung zwischen dem Käufer und dem Hersteller. ANMERKUNG 2: Transformatoren, die zur Versorgung von Verteilungsnetzen bestimmt sind, sind nicht im Lieferumfang enthalten. Die Leerlaufausgangsspannung oder die Nennausgangsspannung übersteigt 50 V AC oder 120 V rippelfreier Gleichstrom und, wo zutreffend, 500 V AC oder 708 V rippelfreier Gleichstrom nicht. Die Leerlaufausgangsspannung und die Nennausgangsspannung dürfen bis zu 1 000 V AC oder 1 415 V rippelfreier DC für spezielle Anwendungen betragen. IEC 61558-2-4 ist nicht anwendbar auf externe Schaltungen und deren Komponenten, die zum Anschluss an die Eingangs- und Ausgangsklemmen der Transformatoren vorgesehen sind. ANMERKUNG 3: Transformatoren, die unter IEC 61558-2-4 fallen, werden in Anwendungen verwendet, bei denen eine doppelte oder verstärkte Isolierung zwischen den Stromkreisen durch die Installationsregeln oder die Endproduktnorm gefordert wird. Es wird auf Folgendes hingewiesen: - Für Transformatoren, die in Fahrzeugen, an Bord von Schiffen und Flugzeugen eingesetzt werden sollen, können zusätzliche Anforderungen (aus anderen geltenden Normen, nationalen Vorschriften usw.) erforderlich sein; - Maßnahmen zum Schutz des Gehäuses und der Komponenten im Inneren des Gehäuses gegen äußere Einflüsse wie Pilze, Ungeziefer, Termiten, Sonneneinstrahlung und Vereisung sollten ebenfalls berücksichtigt werden; - die unterschiedlichen Bedingungen für Transport, Lagerung und Betrieb der Transformatoren sollten ebenfalls berücksichtigt werden; - Für Transformatoren, die für den Einsatz in besonderen Umgebungen bestimmt sind, können zusätzliche Anforderungen in Übereinstimmung mit anderen geeigneten Normen und nationalen Vorschriften gelten. Zukünftige technologische Entwicklungen von Transformatoren können eine Erhöhung der Obergrenze der Frequenzen erforderlich machen, bis dahin kann IEC 61558-2-4 als Leitfaden verwendet werden. Diese Gruppensicherheitsveröffentlichung ist in erster Linie als Produktsicherheitsnorm für die im Anwendungsbereich genannten Produkte gedacht, soll aber auch von technischen Komitees bei der Ausarbeitung von Normen für Produkte, die den im Anwendungsbereich dieser Norm genannten ähnlich sind, in Übereinstimmung mit den in IEC Guide 104 und ISO/IEC Guide 51 festgelegten Grundsätzen verwendet werden. Zu den Aufgaben eines Technischen Komitees gehört es, bei der Vorbereitung seiner Veröffentlichungen gegebenenfalls grundlegende Sicherheitsveröffentlichungen und/oder Gruppensicherheitsveröffentlichungen zu verwenden.
Zuständig ist das DKE/K 323 „Transformatoren, Drosseln, Netzgeräte und entsprechende Kombinationen" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Gegenüber DIN EN 61558-2-4 (VDE 0570-2-4):2009-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Anpassung der Struktur und Verweisungen in Übereinstimmung mit IEC 61558-1:2017, Ausgabe 3;
b) Beschreibung von Aufbauten, die in IEC 61558-1:2017, Ausgabe 3, verschoben wurden;
c) Neues Symbol für Netzgeräte mit linear geregelter Ausgangsspannung.

Buchempfehlungen zu dieser Norm

Buchtitel Format
Steuerstromkreise gemäß VDE 0100-557 und VDE 0113-1
Rudnik, Siegfried

Steuerstromkreise gemäß VDE 0100-557 und VDE 0113-1

Erläuterungen zur DIN VDE 0100-557:2014-10 für elektrische Anlagen und DIN EN 60204-1 (VDE 0113-1):2019-06 für elektrische Ausrüstungen von Maschinen zum Thema Steuerstromkreise, Hilfsstromkreise sowie Messstromkreise mit Informationen für die Errichtung im Schaltschrankbau und zur EMV- gerechten Errichtung gemäß DIN VDE 0100-444:2010-10
VDE-Schriftenreihe – Normen verständlich, Band 151

2021, 165 Seiten, Din A5, Broschur

Dieser Buchtitel ist auch als E-Book (PDF) erhältlich
Fachbuch eBook (PDF) Kombi-Fassung - Buch und E-Book