Cover E DIN EN IEC 61347-2-8 VDE 0712-38:2021-02
größer

E DIN EN IEC 61347-2-8 VDE 0712-38:2021-02

Geräte für Lampen

Teil 2-8: Besondere Anforderungen an Vorschaltgeräte für Leuchtstofflampen

(IEC 34C/1496/CD:2020); Text Deutsch und Englisch
Art/Status: Norm-Entwurf, gültig
Ausgabedatum: 2021-02   Erscheinungsdatum: 2021-01-15
VDE-Artnr.: 1701592
Ende der Einspruchsfrist: 2021-03-15

Dieser Norm-Entwurf legt Sicherheitsanforderungen für Vorschaltgeräte, ausgenommen ohmsche Widerstände, fest für die Verwendung in Wechselstromnetzen bis zu 1 000 V, 50 Hz oder 60 Hz, in Verbindung mit Leuchtstofflampen mit oder ohne vorgeheizten Elektroden, die mit oder ohne Starter oder Startgerät arbeiten und Bemessungsleistungen, Abmessungen und Eigenschaften haben, wie sie in IEC 60081 und IEC 60901 festgelegt sind.
Dieser Norm-Entwurf gilt für vollständige Vorschaltgeräte und ihre Einzelteile wie Drosselspulen, Transformatoren und Kondensatoren. Vorschaltgeräte für konventionellen Betrieb von Lampen mit Netzfrequenz sind eingeschlossen. Ausgeschlossen sind wechselstromversorgte elektronische Vorschaltgeräte für Hochfrequenzbetrieb.
Wechselstromversorgte elektronische Vorschaltgeräte sind in IEC 61347-2-3 spezifiziert.
Für Kondensatoren mit einer Kapazität größer 0,1µF gelten IEC 61048 und IEC 61049. Für Kondensatoren mit einer Kapazität von weniger oder gleich 0,1µF gilt IEC 60384-14.
Anforderungen an die Arbeitsweise sind in IEC 60921 festgelegt.

Gegenüber DIN EN 61347-2-8 (VDE 0712-38):2006-09, DIN EN 61347-2-8 Berichtigung 1 (VDE 0712-38 Berichtigung 1):2011-04 und DIN EN 61347-2-8 Berichtigung 2 (VDE 0712-38 Berichtigung 2):2013-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Einführung von datierten Referenzen, wo dies angebracht ist;
b) geringfügige redaktionelle Überarbeitungen.