Zuverlässigkeitsuntersuchung zur PON-Überwachungsmethode Kombinatorik kaskadierter Spiegel (Kaskatorik) bei vielen Teilnehmern und geringer Ortsauflösung der Messeinrichtung

Konferenz: Photonische Netze - 13. ITG-Fachtagung
07.05.2012 - 08.05.2012 in Leipzig, Germany

Tagungsband: ITG-Fb. 233: Photonische Netze

Seiten: 6Sprache: DeutschTyp: PDF

Persönliche VDE-Mitglieder erhalten auf diesen Artikel 10% Rabatt

Autoren:
Bentz, Christopher M.; Krummrich, Peter M. (Lehrstuhl für Hochfrequenztechnik, Technische Universität Dortmund, 44221 Dortmund, Germany)

Inhalt:
Es wurde ein neues Überwachungskonzept für passive optische Netze (PON) entwickelt, das auf der Wahl spezieller Wellenlängenkombinationen bei der Kaskadierung wellenlängenselektiver Spiegel basiert. Die Robustheit der individuellen Charakterisierung der Teilnehmeranschlüsse sollen untersucht werden. Die Untersuchung dieses Überwachungsverfahrens bei Installation von Teilnehmeranschlüssen in zufälliger Reihenfolge und Ortszugehörigkeit erfolgt anhand von Simulationen. Es werden die Einflüsse der Ortsauflösung der Messeinrichtung und der Anzahl Messwellenlängen im Hinblick darauf untersucht, um mit hoher Wahrscheinlichkeit eindeutige Messergebnisse zu erhalten.