AmbiACT - Innovativer Stromsensor zur Aktivitätserkennung für Hausnotrufsysteme

Konferenz: Wohnen – Pflege – Teilhabe – „Besser leben durch Technik“ - 7. Deutscher AAL-Kongress mit Ausstellung
21.01.2014 - 22.01.2014 in Berlin, Deutschland

Tagungsband: Wohnen – Pflege – Teilhabe "Besser leben durch Technik"

Seiten: 6Sprache: DeutschTyp: PDF

Persönliche VDE-Mitglieder erhalten auf diesen Artikel 10% Rabatt

Autoren:
Eckert, Ralf; Frenken, Thomas; Frenken, Melina (OFFIS – Institut für Informatik, Oldenburg, Deutschland)
Jüptner, Alexander (Johanniter Unfall Hilfe e.V., Berne, Deutschland)
Hein, Andreas (Fakultät VI - Medizin und Gesundheitswissenschaften, Universität Oldenburg, Deutschland)

Inhalt:
Es werden die Ergebnisse der Evaluation des neuartigen AmbiACT-Stromsensors präsentiert. Hierzu wurde ein Feldtest über einen Zeitraum von 107 Tagen mit 57 Nutzern des Hausnotrufs durchgeführt. Der AmbiACT automatisiert die Rücksetzung des sogenannten passiven Hausnotrufs bzw. der Sicherheitsuhr bei Nutzung elektrischer Geräte, welche mit der Ausführung von Aktivitäten des täglichen Lebens assoziiert sind. Die Ergebnisse des Feldtest zeigen, dass insbesondere Lampen, Wasserkocher und TV-Geräte für eine automatische Rücksetzung der Sicherheitsuhr geeignet sind. Weiterhin deuten die gesammelten Daten an, dass mit Hilfe des AmbiACTs der passive Hausnotruf flächendeckend und dabei mit weniger unabsichtlich ausgebliebenen Rücksetzung betrieben werden könnte, als dies heute möglich ist. Diese Automatisierung der bislang manuellen Rücksetzung mit Hilfe der sogenannten Tagestaste, welche sich an der Hausnotruf-Basisstation befindet, ist notwendig und sinnvoll, weil sie die bislang schlechte Akzeptanz des passiven Hausnotrufs steigern und die Anzahl unabsichtlich ausgebliebener Rücksetzungen reduzieren kann. Dies wiederrum könnte helfen, die Sicherheit vieler älterer Menschen in ihrer Häuslichkeit zu erhöhen und ihren Verbleib bzw. ihre Pflege in ihrem Zuhause ermöglichen, was wiederum zu einer Kosteneinsparung für das Gesundheitssystem beiträgt. Der AmbiACT-Sensor soll in den kommenden Monaten erneut evaluiert werden und ab Mitte 2014 als Produkt verfügbar sein.