Assistenzsystem für eine barrierefreie Mobilität – Eine Disziplinen übergreifende Herausforderung

Konferenz: Wohnen – Pflege – Teilhabe – „Besser leben durch Technik“ - 7. Deutscher AAL-Kongress mit Ausstellung
21.01.2014 - 22.01.2014 in Berlin, Deutschland

Tagungsband: Wohnen – Pflege – Teilhabe "Besser leben durch Technik"

Seiten: 5Sprache: DeutschTyp: PDF

Persönliche VDE-Mitglieder erhalten auf diesen Artikel 10% Rabatt

Autoren:
Hefter, T. (ISOE, Frankfurt am Main, Deutschland)
Kotterba, B.; Peukert, D.; Hohl, J. (iAQ e.V., Heidelberg, Deutschland)
Hauer, Th. (BWK, Karlsruhe, Deutschland)
Muschiol, J. (Netzfactor GmbH, Bochum, Deutschland)
Schwall, H.; Wolf, K. (Behindertenbeauftragte der Stadt Singen/Hohentwiel, Deutschland)

Inhalt:
Im vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekt COMPAGNO wird derzeit ein software-basierter ‚Personalisierte Begleiter‘ (COMPAGNO-App) zur Mobilitätsunterstützung für Ältere und Menschen mit besonderen Mobilitätsbedürfnissen entwickelt. Die Entwicklung des COMPAGNO zeigt exemplarisch, die Wichtigkeit einer transdisziplinären Vorgehensweise bei der Entwicklung von AAL-Lösungen. In ihrer Eigenschaft als soziotechnische Systeme stellen AAL-Lösungen hohe Ansprüche an die nutzergruppengerechte und alltagstaugliche Gestaltung. Dieser Beitrag beschreibt den transdisziplinär angelegten Entwicklungsprozess in COMPAGNO, indem das Wissen von Forschung, Praxispartnern sowie das Alltagswissen der Nutzerinnen und Nutzer integriert werden.