Telemedizinische Rehabilitation als Schlüssel für ein selbstbestimmtes Leben

Konferenz: Wohnen – Pflege – Teilhabe – „Besser leben durch Technik“ - 7. Deutscher AAL-Kongress mit Ausstellung
21.01.2014 - 22.01.2014 in Berlin, Deutschland

Tagungsband: Wohnen – Pflege – Teilhabe "Besser leben durch Technik"

Seiten: 4Sprache: DeutschTyp: PDF

Persönliche VDE-Mitglieder erhalten auf diesen Artikel 10% Rabatt

Autoren:
Hinderer, Kai-Uwe; Friedrich, Petra (Hochschule Kempten, Kempten, Deutschland)
Höbel, Otto (medica Medizintechnik GmbH, Hochdorf, Deutschland)
Wolf, Bernhard (Heinz Nixdorf-Lehrstuhl für Medizinische Elektronik der TU München, Deutschland)

Inhalt:
Die telematische Rehabilitation für ältere Menschen ist der Schlüssel zu einem selbstbestimmten Leben. Dies setzt allerdings eine gewisse Eigenmotivation des Benutzers voraus, Therapieempfehlungen Folge zu leisten. Nun zeigen jedoch Studien, dass die Langzeittherapietreue für die Zeit nach einem Aufenthalt in einer Rehaklinik gering ist [1], [2], [4]. Bezieht man nun noch Zahlen über den täglichen TV-Konsum [3], [6] in die Beobachtung mit ein, kommt man zu dem Schluss, dass die zur Verfügung stehende Zeit lieber vor dem TV-Gerät anstatt am Home-Trainer verbracht wird. Das hier beschriebene Gemeinschaftsprojekt1 verfolgt daher den Ansatz den Therapeuten in die telemedizinische Rehabilitation zuhause zu integrieren ebenso wie durch Biofeedback während des TV-Konsums die Motivationsschwelle für ein regelmäßiges Training zu senken.