Generierung von marktfähigen AAL-Systemen durch Integration von Energieeffizienz, Modularität und Aktivitäten Szenarien

Konferenz: Wohnen – Pflege – Teilhabe – „Besser leben durch Technik“ - 7. Deutscher AAL-Kongress mit Ausstellung
21.01.2014 - 22.01.2014 in Berlin, Deutschland

Tagungsband: Wohnen – Pflege – Teilhabe "Besser leben durch Technik"

Seiten: 4Sprache: DeutschTyp: PDF

Persönliche VDE-Mitglieder erhalten auf diesen Artikel 10% Rabatt

Autoren:
Leonhardt, Sven; Teich, Tobias (Westsächsische Hochschule Zwickau, Deutschland)
Plorin, Daniel; Müller, Egon (Technische Universität Chemnitz, Chemnitz, Deutschland)

Inhalt:
Mit dem Hintergrund des demographischen Wandels greift der Fachbeitrag die Entwicklungen im kooperativen Forschungsprojekt A²LICE auf. In Hinblick auf den Forschungsbeitrag der Professur Wirtschaftsinformatik der WHZ und der Professur Fabrikplanung und Fabrikbetrieb der TU Chemnitz, liegt der Fokus auf der Flexibilität sowie Modularität in der Neu- und Umplanung, dem Potential zur energetischen Betrachtung sowie der internen als auch externen Vernetzung von Wohneinheiten und -objekten. In diesem Rahmen soll eine differenzierte Assistenzumgebung im Wohnbereich von beeinträchtigten Personen geschaffen werden, welche den Grundgedanken von zukunftsfähigen und Mobilität- sichernden Systemen umsetzt. Unter anderem werden zur Umsetzung der AAL Systeme, Prozesse aus definierten Szenarien der „Activities of daily living“ gebildet. Diese drei wesentlichen Forschungsaspekte, der Energieeffizienz, Modularität und Aktivitäten Szenarien, werden in diesem Beitrag beleuchtet und in das Forschungsprojekt eingeordnet.