Entwicklung von Kriterien zur Beurteilung von Musterwohnungen für die Einbeziehung in AAL-Qualifizierungen

Konferenz: Wohnen – Pflege – Teilhabe – „Besser leben durch Technik“ - 7. Deutscher AAL-Kongress mit Ausstellung
21.01.2014 - 22.01.2014 in Berlin, Deutschland

Tagungsband: Wohnen – Pflege – Teilhabe "Besser leben durch Technik"

Seiten: 5Sprache: DeutschTyp: PDF

Persönliche VDE-Mitglieder erhalten auf diesen Artikel 10% Rabatt

Autoren:
Stiller, Gerald; Kupka, Thomas; Krückeberg, Jörn; Behrends, Marianne (Peter L. Reichertz Institut für Medizinische Informatik der Technischen Universität Braunschweig und der Medizinischen Hochschule Hannover, Carl-Neuberg-Str. 1, 30625 Hannover, Deutschland)

Inhalt:
Musterwohnungen können einen wertvollen Beitrag bei AAL-Qualifizierungsmaßnahmen leisten. Im Curriculum der Qualifizierungsmaßnahme zum/zur AAL Berater/-in, das im Rahmen des vom BMBF geförderten Verbundprojektes MHH-QuAALi entwickelt wird, ist auch der Besuch einer Musterwohnung vorgesehen. Ziel ist dabei die Vermittlung von Praxisbeispielen, die Veranschaulichung des Entwicklungsstandes der Technologien inklusive der noch existierenden Hindernisse. Die verfügbaren Musterwohnungen unterscheiden sich allerdings deutlich in ihrer Konzeption, der Zielsetzung und der Ausstattung. Um die Unterschiede von Musterwohnungen im Bereich AAL besser zu erkennen, werden die wesentlichen Typen beschrieben und Kriterien für methodische Ausstellungs- und Präsentationskonzepte von Demonstrationsmusterwohnungen für den Einsatz in AAL-Qualifizierungsangeboten benannt. Zu den Kriterien gehören das Aufzeigen der Technologien, die Darstellung des Themas Mobilität, die Kooperation mit verschiedenen Trägern und Einbeziehung regionaler Akteure, die Verankerung in realen Wohnumfeldern, die Integration telemedizinischer Dienste und letztlich die Orientierung an Szenarien.