Eine Taxonomie „assistiver Technologien/AAL“ aus zielgerichteter Perspektive eines „Sozialunternehmens“

Konferenz: Wohnen – Pflege – Teilhabe – „Besser leben durch Technik“ - 7. Deutscher AAL-Kongress mit Ausstellung
21.01.2014 - 22.01.2014 in Berlin, Deutschland

Tagungsband: Wohnen – Pflege – Teilhabe "Besser leben durch Technik"

Seiten: 3Sprache: DeutschTyp: PDF

Persönliche VDE-Mitglieder erhalten auf diesen Artikel 10% Rabatt

Autoren:
Jaensch, P.; Besser, J.; Zerth, J. (Forschungsinstitut IDC, Wilhelm Löhe Hochschule Fürth, Merkurstraße 41, Deutschland)

Inhalt:
Ein häufig beobachtetes Problem bei Technologien des Ambient Assisted Linving (AAL) ist – neben der technischen Lösung selbst – die Entwicklung und Umsetzung eines tragfähigen Geschäftsmodells. Die Vielfalt dessen, was unter „AAL“ verstanden wird, erschwert dabei eine differenziertere Betrachtung. Mit Hilfe einer Taxonomie „assistiver Technologien“ werden Ansatzpunkte aus der Perspektive eines idealisierten Sozialunternehmens identifiziert und auf ihre Anreizbedingungen hin bewertet. Es zeigt sich, dass Umsetzungsentscheidungen für IT-gestützte Dienstleistungen sehr stark durch den regulativen Rahmen der mannigfaltigen Sozialsysteme bestimmt werden.