Ambient Assisted Living vs. Ambient Assisted Working Gesundheitliche und pflegerische Versorgung auf smarte Art

Konferenz: Wohnen – Pflege – Teilhabe – „Besser leben durch Technik“ - 7. Deutscher AAL-Kongress mit Ausstellung
21.01.2014 - 22.01.2014 in Berlin, Deutschland

Tagungsband: Wohnen – Pflege – Teilhabe "Besser leben durch Technik"

Seiten: 4Sprache: DeutschTyp: PDF

Persönliche VDE-Mitglieder erhalten auf diesen Artikel 10% Rabatt

Autoren:
Mautsch, Erik; Schubert, Johannes; Mautsch, Nadine (SRH Hochschule Berlin - Institut für Wirtschaftsinformatik, Akademie der Gesundheit, Berlin, Deutschland)

Inhalt:
Vom umgebungsunterstütztes Leben (AAL) zum umgebungsunterstützten Lernen und Arbeiten, summiert als Bildung? Ja, einerseits nicht nur, was die „elderly generation“ angeht, betroffen wird davon auch die „young generation“ sein. Selbstverständlich sind wir Menschen nicht nur Empfänger von Dienstleistungen, sondern wir gestalten unsere eigene (Aus-)Bildung und Gesundheit aktiv mit, wir sind Ko-Produzenten. Nach dem Salutogenese Modell (Aron Antonovsky) ist Gesundheit nicht als Zustand, sondern als Prozess zu verstehen. Dieser Prozess wurde durch die gängige Methodik des Software Engineering analysiert. Auf dieser Basis fanden wir heraus, dass Einfluss und Interaktion im Patientenkontext unterschiedlich anzusehen sind, was die gesundheitliche und pflegerische Versorgung angeht. Beratung, Bildung und Technologie in Pflege und Therapie - wir reden von einer informationstechnologischen Bildungsreform in der Pflege und Therapie.