Bedarfs- und Angebotsanalyse von Urlaubsreisen für ältere Menschen im Rahmen des Projekts URAiS

Konferenz: Wohnen – Pflege – Teilhabe – „Besser leben durch Technik“ - 7. Deutscher AAL-Kongress mit Ausstellung
21.01.2014 - 22.01.2014 in Berlin, Deutschland

Tagungsband: Wohnen – Pflege – Teilhabe "Besser leben durch Technik"

Seiten: 4Sprache: DeutschTyp: PDF

Persönliche VDE-Mitglieder erhalten auf diesen Artikel 10% Rabatt

Autoren:
Strunck, Stefan (Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO), Stuttgart, Deutschland)

Inhalt:
Im Rahmen des vom BMBF geförderten Projektes URAiS „Urlaubsreisen im Alter durch individuelle Services“ erfolgten zwei Befragungen als Grundlage für die Konzeption der im Projekt entwickelten Inhalte. Eine Befragung richtete sich an (potentielle) Kunden und somit ältere Menschen, die möglicherweise Einschränkungen haben, eine weitere an Unternehmen der Tourismusbranche. Die Ergebnisse der Befragung der Älteren zeigen, dass insbesondere ein breites Angebot an Informationen und notwendige Unterstützungen während der gesamten Reise als Grundlage für Sicherheit angesehen wird. Durch ihre hohe Technikaffinität beziehungsweise Akzeptanz ist eine Versorgung mit Informationen über mobile Endgeräte, die entweder bereits im Besitz der älteren Reisenden sind oder für den Reisezeitraum zur Verfügung gestellt werden können, durchaus denkbar. Auf Seiten der Tourismus-Unternehmen ist festzustellen, dass ältere Menschen für die befragten Unternehmen eine interessante Zielgruppe darstellen, so lange sie nicht beeinträchtigt sind, Angebote speziell für Ältere mit Beeinträchtigungen gibt es jedoch kaum. Für den Aufbau und die Organisation eines dafür notwendigen Netzwerks sehen sich die Befragten nicht in der Verantwortung. Die direkte Kommunikation mit den älteren Reisenden über eine Informationsplattform zeigt sich besonders für die Tourismusverbände und Reiseveranstalter von großer Bedeutung.