Rehab@Home: Ein EU Projekt zur nachhaltigen Rehabilitation mit-tels "Serious Games“

Konferenz: Wohnen – Pflege – Teilhabe – „Besser leben durch Technik“ - 7. Deutscher AAL-Kongress mit Ausstellung
21.01.2014 - 22.01.2014 in Berlin, Deutschland

Tagungsband: Wohnen – Pflege – Teilhabe "Besser leben durch Technik"

Seiten: 5Sprache: DeutschTyp: PDF

Persönliche VDE-Mitglieder erhalten auf diesen Artikel 10% Rabatt

Autoren:
Lawo, Michael (Universität Bremen TZI, Am Fallturm 1, Bremen, Deutschland)
Gabrielli, Silvia (CREATE, Via Alla Cascata 56/D, Trento, Italien)
Pannese, Lucia; Bo, Giancarlo (Via Mauro Macchi 50, Mailand, Italien)

Inhalt:
Ereignisse wie ein Schlaganfall erfordern für jeden einzelnen Menschen individuelle Lösungen in der stationären Rehabilitation. Viele Menschen erleben in den Wochen der stationären Rehabilitation eine dramatische Erholung. Die nachhaltige Wiederherstellung erfolgt aber über eine längere Zeit, manchmal über mehrere Jahre und verlangt sowohl nachhaltiges Praktizieren von einmal Eingeübtem, wie eine Betreuung durch den Therapeuten. Hier sind Eigeninitiative und Motivation der Betroffenen zur Sicherstellung der Nachhaltigkeit erforderlich. Das EU Projekt Rehab@Home entwi-ckelt für Reha-Zentren neue Möglichkeiten, eine IKT gestützte Rehabilitation zu Hause auf Basis von „Serious Games“ einzusetzen. Im Beitrag werden die Ziele des Projektes, sowie Lösungsansätze und Methodik des auf drei Jahre angelegten Projektes vorgestellt.