Überwachung des Betriebszustandes von Wälzlagern mittels akustischer Oberflächenwellen

Konferenz: Sensoren und Messsysteme 2014 - Beiträge der 17. ITG/GMA-Fachtagung
03.06.2014 - 04.06.2014 in Nürnberg, Deutschland

Tagungsband: ITG-Fb. 250: Sensoren und Messsysteme 2014

Seiten: 6Sprache: DeutschTyp: PDF

Persönliche VDE-Mitglieder erhalten auf diesen Artikel 10% Rabatt

Autoren:
Brecher, Christian; Fey, Marcel; Falker, Jens (WZL der RWTH Aachen, Aachen, Deutschland)
Brückner, Christoph (BestSens AG, Coburg, Deutschland)

Inhalt:
Zum Verständnis des Betriebsverhaltens von Hochgeschwindigkeitswälzlagern ist es notwendig, dieses einerseits rechnerisch zu beschreiben und andererseits messtechnisch zu erfassen. Insbesondere die Erfassung und Beschreibung des Schmierzustandes ist nach dem Stand der Technik bei Hochgeschwindigkeitslagern nur beschränkt möglich. Ein neues Messsystem (BeMoS(r)) erlaubt mittels der Auswertung akustischer Oberflächenwellen eine Aussage über den Schmierzustand im Lager. Zur Erprobung wird dieses System am Werkzeugmaschinenlabor (WZL) der RWTH Aachen zur Untersuchung von Hochgeschwindigkeitswälzlagern eingesetzt. Mit BeMoS(r) und konventionellen Methoden werden die Auswirkungen von Drehzahl-, Last- und Schmierstoffvariation auf das Betriebsverhalten erfasst. In diesem Artikel werden die Kennwerte des BeMoS(r) mit anderen Messwerten verglichen und der Theorie zur Schmierfilmbildung gegenübergestellt.