Sensorik zur Schadstoffminderung in Holzfeuerungsanlagen

Konferenz: Sensoren und Messsysteme 2014 - Beiträge der 17. ITG/GMA-Fachtagung
03.06.2014 - 04.06.2014 in Nürnberg, Deutschland

Tagungsband: ITG-Fb. 250: Sensoren und Messsysteme 2014

Seiten: 6Sprache: DeutschTyp: PDF

Persönliche VDE-Mitglieder erhalten auf diesen Artikel 10% Rabatt

Autoren:
Weiß, Alexander; Kohl, Claus-Dieter (Institut für Angewandte Physik, JLU Gießen, Gießen, Deutschland)
Eichenauer, Sabrina; Stadlbauer, Ernst A. (Zentrum für Energie- und Umweltsystemtechnik, THM Mittelhessen, Gießen, Deutschland)

Inhalt:
Im Zuge des Klimawandels und dem verstärkten Fokus auf die Nutzung von CO2-neutralen Energieträgern gewinnt die Verwendung von holzbeschickten Kleinfeuerungsanlagen (KFA) zunehmend an Bedeutung. Ihr Beitrag zur Schadstoffbelastung der Luft, vor allem durch Feinstaubemissionen, ist überproportional hoch. Die spezifische Entstehung der Schadstoffe in der Holzverbrennung, sowie mögliche Gegenmaßnahmen, werden betrachtet. Es wird dargelegt, dass eine kontinuierlich messende Sensorik in Verbindung mit einer Regelung der Verbrennung zur Emissionsminderung beiträgt. Geeignete Sensorkonzepte unter Verwendung von Interdigitalstrukturen und Halbleiter-Gassensoren werden vorgestellt.