Dynamische Simulation eines überlastfesten Drucksensors auf Basis der Netzwerktheorie mit verteilten Parametern

Konferenz: Sensoren und Messsysteme 2014 - Beiträge der 17. ITG/GMA-Fachtagung
03.06.2014 - 04.06.2014 in Nürnberg, Deutschland

Tagungsband: ITG-Fb. 250: Sensoren und Messsysteme 2014

Seiten: 5Sprache: DeutschTyp: PDF

Persönliche VDE-Mitglieder erhalten auf diesen Artikel 10% Rabatt

Autoren:
Tang, L.; Kober, T.; Werthschützky, R. (Institut für Elektromechanische Konstruktionen, Technische Universität Darmstadt, 64283 Darmstadt, Deutschland)

Inhalt:
Ein Drucksensor stellt ein mechanisch-akustisches System dar. Das dynamische Übertragungsverhalten von mechanischen und akustischen Systemen erfolgt im Zeitbereich mit Hilfe von gewöhnlichen Differentialgleichungen. Im Frequenzbereich ist das vereinfacht durch Anwendung der Modellbildung der Netzwerktheorie möglich [2]. Mit Hilfe der verteilen Netzwerktheorie können die dynamischen Eigenschaften eines solchen Drucksensors analysiert werden. Die Modellbildung wird anhand eines Beispiels eines neuartigen überlastfesten Differenzdrucksensors beschrieben.