Energetische Nachbarschaften als lokaler Beitrag zur Energiewende

Konferenz: VDE-Kongress 2014 - Smart Cities – Intelligente Lösungen für das Leben in der Zukunft
20.10.2014 - 21.10.2014 in Frankfurt am Main, Deutschland

Tagungsband: VDE-Kongress 2014 – Smart Cities

Seiten: 5Sprache: DeutschTyp: PDF

Persönliche VDE-Mitglieder erhalten auf diesen Artikel 10% Rabatt

Autoren:
Knies, Jürgen (iro GmbH Oldenburg, Oldenburg, Deutschland)
Lehnhoff, Sebastian; Rohjans, Sebastian (OFFIS – Institut für Informatik, Oldenburg, Deutschland)

Inhalt:
Durch die Energiewende in Deutschland rückt eine Konvergenz verschiedener Energieversorgungsinfrastrukturen immer mehr in den Fokus technischer Realisierungsfragestellungen. Es werden sowohl physikalische wie auch virtuelle Verknüpfungsspunkte zwischen den Infrastrukturen gesucht, die eine technisch und ökonomisch sinnvolle Kopplung ermöglichen. Der hier vorgestellte Ansatz Energetischer Nachbarschaften zielt darauf ab, dieses Konzept der Hybridnetze in einem regionalen Maßstab umzusetzen. In einem Projektbeispiel werden die Prozesse benachbarter Unternehmen auf ihre eingehenden und ausgehenden Energieflüsse sowie ihrer Profile hin untersucht. Wichtig hierbei ist, dass vor allem die zeitliche Dimension der Prozesse berücksichtigt wird. Anschließend werden auf Basis der erhobenen Daten Automatisierungsarchitekturen entwickelt, die die Prozesse technisch miteinander verbinden, um dabei ökonomische Vorteile zu erzielen.