Entwicklung und Erprobung eines Konzepts zur Unterstützung der selbstständigen Mobilität älterer Menschen

Konferenz: VDE-Kongress 2014 - Smart Cities – Intelligente Lösungen für das Leben in der Zukunft
20.10.2014 - 21.10.2014 in Frankfurt am Main, Deutschland

Tagungsband: VDE-Kongress 2014 – Smart Cities

Seiten: 5Sprache: DeutschTyp: PDF

Persönliche VDE-Mitglieder erhalten auf diesen Artikel 10% Rabatt

Autoren:
Geue, Annika; Löchte, Nina (Braunschweiger Informatik- und Technologie-Zentrum GmbH, Braunschweig, Deutschland)
Balzer, Delia (Landesinitiative Niedersachsen Generationengerechter Alltag, Braunschweig, Deutschland)
Bargen, Tobias von (Peter L. Reichertz Institut für Medizinische Informatik (TU Braunschweig), Braunschweig, Deutschland)
Helms, Daniel (Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Braunschweig, Deutschland)
Howe, Jürgen; Lambacher, Oliver; Szarvas, Ildiko (Institut für Psychologie (TU Braunschweig), Braunschweig, Deutschland)
Radike, Nico (OECON Products & Services GmbH, Braunschweig, Deutschland)
Retzlaff, Julia (Braunschweiger Verkehrs-AG, Braunschweig, Deutschland)

Inhalt:
In einem interdisziplinären Konsortium wird ein altersgerechtes Assistenzsystem entwickelt, das Menschen in jeder Lebenslage die Möglichkeit bietet, mobil zu sein. Ob zu Fuß, mit den Bussen und Trams der Braunschweiger Verkehrs-AG, dem Taxi oder der Service-Dienstleistung der Johanniter-Unfall-Hilfe: die konkreten Ziele des Projektes sind, eine sichere und komfortable Navigation über die gesamte Mobilitätskette zu schaffen, die unterschiedlichen Mobilitäts- und Sozialdienstleister auf einer gemeinsamen Plattform zu integrieren und diese für ältere Menschen zugänglich zu machen. Die Selbstständigkeit bis ins hohe Alter zu erhalten, steht dabei im Vordergrund.