Das intelligente Messsystem – Anforderungen und Systemkonzept

Konferenz: VDE-Kongress 2014 - Smart Cities – Intelligente Lösungen für das Leben in der Zukunft
20.10.2014 - 21.10.2014 in Frankfurt am Main, Deutschland

Tagungsband: VDE-Kongress 2014 – Smart Cities

Seiten: 5Sprache: DeutschTyp: PDF

Persönliche VDE-Mitglieder erhalten auf diesen Artikel 10% Rabatt

Autoren:
Daniel, Kai (RWE Deutschland AG, Kruppstr. 5, 45128 Essen, Deutschland)
Englert, Heiko (Siemens AG, Humboldtstr. 59, 90459 Nürnberg, Deutschland)
Kerber, Georg (LEW Verteilnetz GmbH, Schaezlerstr. 3, 86150 Augsburg, Deutschland)
Kramny, Jürgen (EnBW Operations GmbH, Durlacher Allee 87, 76131 Karlsruhe, Deutschland)

Inhalt:
Dieser Aufsatz leistet einen Beitrag zur Definition eines erweiterten intelligenten Messsystems. Betrachtet werden zum einen die Anforderungen der Endanwender (z.B. Last-/Einspeisemanagement, Tarifschaltung, etc.) und zum anderen die spezifischen funktionalen Anforderungen auf Basis ausgewählter Anwendungsfälle. Auf dieser Grundlage werden die System-Level Anforderungen für eine erweiterte Architektur abgeleitet und ein verbessertes Architekturkonzept vorgestellt, das sich durch eine wirtschaftliche Erweiterbarkeit und Flexibilität kennzeichnet. Dabei werden die Randbedingungen der Schutzprofil-Anforderungen des BSI und der Schutz kritischer Infrastrukturen gemäß BMI ebenfalls einbezogen. Dies zeigt, dass letztlich an das komplexe System der elektrischen Energieversorgung auch komplexe Anforderungen gestellt werden, die in ein einfaches und wirtschaftlich tragfähiges Systems transformiert werden müssen.