Einbindung dezentraler Energiesysteme von Smart Homes und Smart Buildings in virtuelle Kraftwerke als Bestandteil der Energiewende

Konferenz: VDE-Kongress 2014 - Smart Cities – Intelligente Lösungen für das Leben in der Zukunft
20.10.2014 - 21.10.2014 in Frankfurt am Main, Deutschland

Tagungsband: VDE-Kongress 2014 – Smart Cities

Seiten: 5Sprache: DeutschTyp: PDF

Persönliche VDE-Mitglieder erhalten auf diesen Artikel 10% Rabatt

Autoren:
Beister, Detlef (SMA Solar Technology AG, Niestetal, Deutschland)

Inhalt:
Die zukünftige Energiestruktur ist dezentral. Die Energiesysteme der Gebäude in einer Smart City müssen aus wirtschaftlichen und technischen Gründen in ein virtuelles Kraftwerk (VPP) eingebunden werden. Ein VPP-Gateway in der Cloud ist eine gute Möglichkeit, um heterogene, dezentrale Energiesysteme zu aggregieren und die Anbindung an unterschiedlichste VPP-Leitstände zu übernehmen. Die technische Machbarkeit dieses Systemansatzes wurde in mehreren Pilotprojekten nachgewiesen. In diesem Beitrag werden neben einer genauen Erläuterung dieses Lösungsansatzes und seiner Vorteile auch die genannten Pilotprojekte kurz vorgestellt.