DC Energieversorgungskonzepte für Großgebäude mit hoher Autarkiequote

Konferenz: VDE-Kongress 2014 - Smart Cities – Intelligente Lösungen für das Leben in der Zukunft
20.10.2014 - 21.10.2014 in Frankfurt am Main, Deutschland

Tagungsband: VDE-Kongress 2014 – Smart Cities

Seiten: 6Sprache: DeutschTyp: PDF

Persönliche VDE-Mitglieder erhalten auf diesen Artikel 10% Rabatt

Autoren:
Munzel, Benjamin; Muuß, Fridolin; Hemdan, Nasser G. A. (Technische Universität Braunschweig, Institut für Hochspannungstechnik und Elektrische Energieanlagen (elenia), Braunschweig, Deutschland)
Psola, Jan-Hendrik (Technische Universität Braunschweig, Institut für Elektrische Maschinen, Antriebe und Bahnen, Braunschweig, Deutschland)

Inhalt:
Im elektrischen System sind heute und zukünftig mehrheitlich Gleichstromkomponenten zu finden. Erzeuger, Verbraucher und Speicher von Gleichstrom sind über Wechselrichter bzw. Gleichrichter in das bestehende Wechselspannungsnetz integriert. Gleichspannungsnetze auf Gebäudeebene können Umwandlungsverluste zwischen AC und DC vermeiden. Basierend auf einem Energieversorgungskonzept für ein Bürogebäude mit dezentralen Energieanlagen und einer Autarkiequote von 84 %, wird ein DC-Versorgungsnetz fiktiv aufgebaut. Gegenüber der konventionellen AC-Versorgung von Beleuchtung und Endgeräten kann durch die DC-Versorgung der Strombedarf um 16 % gesenkt werden. Der Kostenreduzierung durch eingesparten Stromverbrauch und vermiedene Netzteile für Endgeräte stehen Mehrkosten für die notwendige Leistungselektronik gegenüber. Während AC-DC-Netzteile für den Massenmarkt kostengünstig produziert werden, ist dies bei DC-DC-Wandlern für DC-Hausnetze noch nicht der Fall.