Städte auf dem Weg zu 100 % effizienter Nutzung erneuerbarer Energien

Konferenz: VDE-Kongress 2014 - Smart Cities – Intelligente Lösungen für das Leben in der Zukunft
20.10.2014 - 21.10.2014 in Frankfurt am Main, Deutschland

Tagungsband: VDE-Kongress 2014 – Smart Cities

Seiten: 6Sprache: DeutschTyp: PDF

Persönliche VDE-Mitglieder erhalten auf diesen Artikel 10% Rabatt

Autoren:
Neumann, Werner (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V., Deutschland)

Inhalt:
Die Bundesregierung hat die Zielsetzung einer 90%igen Senkung der CO2-Emissionen bis zum Jahr 2050 formuliert. Zugleich sollen Energieeffizienz und erneuerbare Energien deutlich ausgebaut werden. Es stellt sich jedoch die Frage, wie dieses Ziel erreicht werden kann. Wie können konsistente Konzepte erstellt werden, die vor Ort, vor allem in den Städten umsetzbar sind. Wie kann in Gebäuden, Stadtteilen, Städten und Regionen die Verbindung von Energieeinsparung und Versorgung aus erneuerbaren Energien hergestellt werden? Welche Rolle spielen Wärmenetze mit Blockheizkraftwerken? Wie können neue Energiezentren in den Städten aufgebaut werden, die den Ausgleich und die Speicherung von Energieflüssen von außen herstellen? Wie kann das Stromsystem organisiert werden, wenn die Städte ihren Spitzenbedarf von Strom aus Photovoltaik bereitstellen? Wie können Rechenzentren als Großverbraucher zu einem wesentlichen Teil der Bereitstellung von Energie und Speicherkapazitäten dienen? Und schließlich: Wie können diese Systeme im Sinne von „Smart City“ sicher gesteuert werden. Ausgehend von einem Szenario einer 100%igen Energieversorgung wird gezeigt, welche Prinzipien eingehalten werden sollten, um dies auf lokaler Ebene in Städten realisieren zu können. Neue Regeln, Planungsmethoden und Umsetzungsformen und Agenturen sind hierfür erforderlich.