Vernetzte Rettung – Sichere Kommunikation für das Einsatzfahrzeug der Zukunft

Konferenz: VDE-Kongress 2014 - Smart Cities – Intelligente Lösungen für das Leben in der Zukunft
20.10.2014 - 21.10.2014 in Frankfurt am Main, Deutschland

Tagungsband: VDE-Kongress 2014 – Smart Cities

Seiten: 6Sprache: DeutschTyp: PDF

Persönliche VDE-Mitglieder erhalten auf diesen Artikel 10% Rabatt

Autoren:
Hempel, René; Wolf, Franziska (Institut für Automation und Kommunikation e.V., Werner-Heisenberg-Str. 1, 39106 Magdeburg, Deutschland)

Inhalt:
Die Sicherung der medizinischen Versorgung ist eine der Herausforderungen der Städte von morgen. Im Zuge fortschreitender gesellschaftlicher Alterung und Verstädterung ist es notwendig, Änderungen und Anpassungen heutiger Versorgung für Notfallrettung und Katastrophenschutz durch neue technologische Möglichkeiten der Vernetzung und Kooperation zu erreichen. Ein mit modernster digitaler Technik ausgestattetes Einsatzfahrzeug bietet hierfür eine Entscheidungsunterstützung für den Rettungsdienst vor Ort, eine Ferndiagnose mittels Videoübertragung, eine ausgeklügelte Navigation und eine digitale Dokumentation des Notfalls. Alles sicher miteinander vernetzt, um die Abläufe im Rettungsfall zu optimieren und zu beschleunigen. Die Kommunikation des Einsatzfahrzeugs mit der Verkehrsinfrastruktur sorgt darüber hinaus für kooperative Nutzungen und verkehrsoptimierte Priorisierungen entlang der Rettungsroute. Beim Design des vernetzten Kommunikationssystems liegt die zentrale Herausforderung bei der Gewährleistung der ITsicheren, hochverfügbaren Übertragung relevanter, aktueller Daten. Dieser Beitrag gibt einen Überblick über die konzeptionellen Grundlagen eines solchen Systems und stellt ausgewählte Komponenten und ihre Umsetzung gesondert dar. Auf Basis einer praktischen Umsetzung und durchgeführter Systemtests werden Empfehlungen für zukünftige Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten für smarte Rettungsdienste in Smart Cities abgeleitet.